AV Hardt erkämpft sich durch überlegene Leistung ersten Saisonsieg!

Da aus den ersten Kämpfen keine Punkte geholt werden konnten, stieg der Druck für die Hardter Ringer. Gegen den TSV Nattheim erwartete man einen ähnlich knappen Kampf wie bereits die letzten, nun wollte man endlich den ersten Sieg einfahren. Die ersten vier Punkte bekam Mihai Ungureanu bis 61kg kampflos, hier konnte Nattheim keinen Ringer stellen. Bis 71kg traf Dmytro Zlatkin auf Eduard Davidov. Zlatkin begann stark mit schönen Aktionen und stand bereits nach zwei Minuten als Überlegenheitssieger fest. Gabriel Benchea war bis 75kg über die gesamte Kampfzeit der aktivere Mann auf der Matte, er holte sich einen 3:0 Arbeitssieg gegen Jürgen Hartung. Jonas Rebholz traf bis 57kg für den AV auf Mohammad Sadiqi, dem er nach Kräften Paroli bot. Doch Sadiqi kam mit Beinangriffen immer wieder zu Wertungen und besiegte Rebholz schließlich überlegen. Den Schlusspunkt vor der Pause setzte Iuza Tsertsvadse gegen Marius Öchsle bis 98kg, er sammelte sichere Punkte und beendete den Kampf vorzeitig zu seinen Gunsten zum 14:4 Pausenstand für Hardt. Den nächsten Kampf bestritt Julian Helm bis 66kg, er traf auf Florin Cutitaru. Cutitaru konnte im ersten Durchgang in Führung gehen, doch Helm behielt die Nerven und verkürzte kurz vor Ende des Kampfes, er musste sich letztlich mit 3:5 knapp geschlagen geben. Sven Zehnder kam bis 75kg Freistil in die Mannschaft und zeigte gegen Alexander Esslinger eine sehr engagierte Leistung. Nachdem Esslinger zunächst in Führung ging, kämpfte sich Zehnder zurück, zermürbte diesen und wurde mit 10:9 umjubelter Sieger. Tobias Klausmann gegen Andreas Wiedemann hieß die Begegnung bis 86kg, bei der sich beide nichts schenkten und einen knappen Standkampf lieferten. Am Ende konnte Klausmann eine 2:8 Punktniederlage nicht verhindern. Mit hoher Dynamik und einer sehenswerten Aktion begann Adrian Jauch bis 80kg gegen Tobias Kuhn, der sich leider im Kampfverlauf eine Verletzung am Daumen zuzog und aufgeben musste. Ebenfalls einen Aufgabesieg gab es im letzten Kampf des Abends für Nikola Conar, der seinen Kontrahenten Tizian Frickinger mit schönen Würfen in Rückstand brachte, ehe dieser am Knie behandelt werden musste und nicht weitermachen konnte. Beiden Sportlern wünscht der AV Hardt herzlich eine schnelle Genesung! Somit stand am Ende des Aufeinandertreffens ein verdienter 23:7 Sieg für Hardt und die ersten Punkte der Saison.

Am kommenden Samstag dem 01. Oktober sollen in Trossingen beim Derby um 19:30 Uhr in der Fritz-Kiehn-Halle die nächsten Punkte folgen, als Tabellennachbar kann man beim KSV einem spannenden Abend entgegenschauen. Bereits am Montag, 03. Oktober folgt dann der nächste Heimkampf um 17 Uhr gegen Unterelchingen, die aktuell die Rote Laterne halten. Im Vorkampf trifft die zweite Mannschaft dabei auf den KSV Allensbach bereits um 15:30 Uhr.

AV Hardt II auch gegen Eiche Radolfzell II erfolgreich

Nachdem man in der vorherigen Woche gegen die Reserve von Wurmlingen/Tuttlingen bereits punkten konnte, war das Ziel auch gegen den VfK Eiche Radolfzell II klar formuliert – Die Gäste wollte man am frühen Sonntagnachmittag punktlos wieder nach Hause schicken. Leider konnte nicht jede Gewichtsklasse besetzt werden, für 57kg und 130kg standen dem AV keine Ringer zur Verfügung. Den ersten Kampf bestritt bis 98kg der aufgerückte Manuel Dieterle gegen Wlad Provotov. Dieterle konnte die Gewichtsnachteile durch kämpferisches Auftreten wettmachen und ging nach 5 Minuten als Überlegenheitssieger von der Matte. Ihm folgte Tobias Broghammer, der bis 66kg die Punkte erneut geschenkt bekam. Bis 86kg im freien Stil traf Johann Reswich auf Raphael Bleicher. Es entwickelte sich ein wertungsreicher Schlagabtausch, den Reswich mit 14:11 clever für sich entscheiden konnte. Sein Saisondebüt wollte bis 75kg Niklas Hermann geben, leider konnte Radolfzell hier keinen Gegner stellen, sodass Hermann die Punkte kampflos einstrich. Lorenz Römpp stand für Hardt bis 71kg bereit, sein mitgereister Gegner durfte aber wegen einer Hautveränderung nicht antreten, auch hier gingen die Punkte somit an den AV. Bis 80kg traf Razvan Zaharia für Hardt auf Filip Ilijev. Zur Pause noch leicht im Rückstand fand Zaharia in der zweiten Hälfte gut in den Kampf und ging ungefährdet mit 8:5 als Sieger von der Matte. Im letzten ausgetragenen Kampf begann Felix Lupa bis 61kg stark gegen Luis Ilijev, kam in der Folge jedoch auch in Bedrängnis. Doch bereits nach 2 Minuten beendete er den Kampf mit einem schönen Schwunggriff zu seinen Gunsten. Somit konnte der AV Hardt II alle Kämpfe auf der Matte für sich entscheiden und holte beim 24:8 den zweiten Saisonsieg.

Für Hardter Jugend nichts Zählbares in Aichhalden

Für die Hardter Jugend fand am vergangenen Samstag in Aichhalden ein Doppelkampftag statt, so stand man zunächst dem Gastgeber und anschließend dem KSV Winzeln gegenüber. Nichts zu holen gab es gegen die starken Aichhalder, hier musste man sich klar mit 32:8 geschlagen geben. Erfolgreich für Hardt waren dabei Farin Wöhrle und Pius Broghammer mit jeweils einem Schultersieg. Gegen Winzeln konnte man das Ergebnis zwar knapper halten, allerdings gab es auch hier eine 24:14 Niederlage. Dabei konnten Luka Nad, Farin Wöhrle und Jan-Martin Flaig mit Schultersiegen jeweils vier Punkte erkämpfen, Rakkan Salah steuerte weitere zwei Punkte bei. Die nächsten Kämpfe finden am Samstag, 08. Oktober in Dürbheim gegen die Jugendteams von Baienfurt und Dürbheim statt.

AV Erste unterliegt Wurmlingen/Tuttlingen in spannendem Derby

Nach einem glücklosen Saisonstart für die erste Mannschaft des AV Hardt stand das Heimderby gegen die KG Wurmlingen/Tuttlingen an. Ein Favorit war dabei im Vorfeld nicht auszumachen und somit wurde ein spannendes Duell erwartet. Eröffnet wurde der Kampf mit der Gewichtsklasse bis 61kg, für den AV sorgte Mihai Ungureanu bereits vor der Pause mit einem Sieg durch technische Überlegenheit gegen Luca Ilardo für einen Auftakt nach Maß. Dmytro Zlatkin konnte bis 71kg gleich nachlegen, gegen Anton Klimentov gelang ihm ein 9:2 Punktsieg. Mit Dominik Reichle bekam es Adrian Jauch bis 75kg Freistil mit einem unbequemen Gegner zu tun. Mit dynamischen Angriffsaktionen konnte Jauch punkten und den Kampf 7:5 für sich entscheiden. Bis 66kg ging Julian Helm im ungeliebten freien Stil auf die Matte. Er kam nicht gegen die Beinangriffe von Endrit Mustafa an und musste dem Gegner die ersten vier Punkte überlassen. Den letzten Kampf vor der Pause bestritt Gabriel Benchea gegen Markus Möll. Benchea erwischte den starken Wurmlinger in einer Konteraktion und kam zum umjubelten Schultersieg. Somit stand es 11:4 für den AV Hardt. Im sechsten Kampf des Abends ging es zunächst erfolgreich weiter für den AV, Iuza Tsertsvadze bekam keinen Gegner gestellt und erhielt bis 98kg kampflos vier Punkte. Jonas Rebholz stand bis 57kg Gentrit Mustafa gegenüber. Nachdem er bis zur Halbzeit mitringen konnte, musste er sich letztlich doch technisch unterlegen geschlagen geben. So erging es auch Thomas Hettich bis 80kg gegen Andrija Ivanovic. Dem Teilnehmer der U20 EM musste Hettich die vier Punkte überlassen. Den vorletzten Kampf des Abends bestritt bis 86kg Manuel Dieterle gegen Matteo Giordanella. Dem nicht immer fair agierenden Giordanella musste sich Dieterle nach hartem Kampf achtbar mit 2:11 geschlagen geben. Der letzte und entscheidende Kampf fand bis 130kg zwischen Nikola Conar und Samuele Varicelli statt. Conar musste in die angeordnete Bodenlage und Varicelli kam nach einem Durchdreher zum Schultersieg. Der Kampf endete damit 15:19 zugunsten der KG Wurmlingen/Tuttlingen.

Nachdem man auch mit den Vorkämpfen der Jugend sowie der zweiten Mannschaft, sowie hochwertigen Auftritten der Cheerleadergruppen einen unterhaltsamen Samstagabend geboten hatte, bleibt auf Seiten des AV Hardt trotzdem die Erkenntnis, dass man auf einem Niveau mit den gegnerischen Mannschaften agiert. Zählbare Punkte bleiben dabei aber weiter aus.

 

Am kommenden Sonntag, 25. September steht bereits der nächste Heimkampf für die Hardter Mannschaften in der Arthur-Bantle-Halle an. Die Erste trifft um 16 Uhr auf die TSG Nattheim, hier kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu spannenden Kämpfen. Die Motivation auf Hardter Seite ist entsprechend hoch, hier die ersten Punkte der Saison zu holen. Die Zweite Mannschaft eröffnet den Kampftag um 14:30 Uhr gegen die Reserve des VfK Eiche Radolfzell.

AV Hardt II besiegt KG Wurmlingen/Tuttlingen II mit starker Leistung im kleinen Derby

Nachdem der AV II zuletzt ein kampffreies Wochenende hatte, ging es nun gegen die Reserve der KG Wurmlingen/Tuttlingen auf die heimische Matte. Im ersten Kampf trafen dabei bis 71kg Lorenz Römpp und Enayat Sharifi aufeinander. Noch in der ersten Runde brachte Römpp seinen Gegner mit einer schönen Griffaktion in die gefährliche Lage und wurde Schultersieger. Bis 57kg konnte Hardt leider keinen Ringer stellen, diese Punkte musste man den Gästen überlassen. Im anschließenden Kampf traf Razvan Zaharia für den AV bis 80kg auf Faik Iseni. Nachdem Iseni zur Pause noch führte, konnte Zaharia den Kampf noch drehen und ging mit einem knappen 5:5 Punktsieg durch letzte Wertung von der Matte. Bis 130kg hatte der aufgerückte Tobias Klausmann keine Probleme mit Gantulga Bravii, er schulterte diesen bei hoher Führung bereits vor der Pause. Ebenfalls aufgerückt war Marco Amann in die Gewichtsklasse 98kg, er begann beherzt gegen den deutlich schwereren Andrea Giordanella. Leider konnte er sich diesem nicht auf Dauer erwehren und musste dem Gast vier Punkte überlassen. Einen ruhigen Abend hatte bis 66kg Tobias Broghammer, der kampflos zu Punkten kam. Einen furiosen Kampf bekamen die Zuschauer bis 61kg zwischen Felix Lupa und Yasin Kinik zu sehen. Nach anfänglichem hin und her stand Lupa allerdings als Schultersieger fest und Hardt war nicht mehr einzuholen. Bis 86kg begann Andreas Flaig stark gegen Antonio Milazzo. Leider waren ihm die Trainingsnachteile jedoch anzumerken, sodass Milazzo am Ende als technischer Überlegenheitssieger von der Matte ging. Im letzten Kampf standen sich schließlich Sven Zehnder und Robin Krause gegenüber. Zehnder setzte viele Aktionen und kam schließlich zum Schultersieg. Der Kampf endete damit 21:12 für den AV Hardt II. Weiter geht es bereits am Sonntag 25.09. erneut auf heimischer Matte um 14:30 Uhr gegen den VfK Eiche Radolfzell.

Erste Mannschaft muss sich SV Dürbheim mit 22:13 geschlagen geben

Im zweiten Kampf der Saison ging es für die Erste Mannschaft des AV Hardt zum Derby beim SV Dürbheim. Nachdem man sich letzte Woche gegen Neckarweihingen knapp geschlagen geben musste, wollte man hier die Punkte entführen. Den Auftakt machte Thomas Hettich bis 80kg gegen Sebastian Zepf. Zepf kam mit Beinangriffen immer wieder zu Punkten und Hettich musste sich vorzeitig geschlagen geben. Bis 98kg holte Iuza Tsertsvadze die Punkte kampflos. Tobias Broghammer bekam es bis 66kg mit Stefan Dobri zu tun. Dobri holte sich Punkt um Punkt und wurde technischer Überlegenheitssieger. Bis 61kg stand für den AV Mihai Ungureanu auf der Matte, er überzeugte gegen David Meßmer mit schnellen Aktionen und holte sich den Überlegenheitssieg im Eiltempo. Im letzten Duell vor der Pause kämpfte Adrian Jauch in der Klasse bis 75kg Freistil gegen Matthias Zepf. Er setzte immer wieder Angriffe und beendete den Kampf durch einen sehenswerten Beinangriff technisch überlegen. Somit stand es zur Pause 8:12 zugunsten des AV Hardt.

“Erste Mannschaft muss sich SV Dürbheim mit 22:13 geschlagen geben” weiterlesen

Niederlagen zum Auftakt für die Hardter Ringer

Zum Rundenauftakt konnten die Hardter Ringer, in der gut besuchten Arthur-Bantle-Halle, die Punkte nicht Zuhause behalten, sondern mussten sie den Gegnern überlassen. Für die Erste Mannschaft hieß es bei fünf zu fünf Einzelsiegen am Ende 12:17 für Neckarweihingen. Durch das Losverfahren eröffnete Thomas Hettich gegen Viktor Schlegel die Sasion. Hettich musste sich allerdings in der fünften Minute technisch Unterlegen geschlagen geben. Hardts Top-Ringer Iusza Tsertsvadze glich noch vor dem Pausen gong durch ein 15:0 über Prezmslaw Maczak aus. Jugendringer Jonas Rebholz musste sich Rafal Szewc nach einer Minute geschlagen geben. Einen Kampf mit wenig Aktionen aber auf Augenhöhe lieferten sich Julian Helm und Maximilian Schroth. Schroth lag fast die gesamte Kampfzeit in Führung ehe Helm gut eine Minute vor Schluss eine vier holte und den Kampf zum 6:5 für sich entschied. Samuel Marte stand gegen Felix Fecher auf verlorenen Posten und musste sich auf den Schultern geschlagen geben. Pausenstand 5:12 für Neckarweihingen. Nach der Pause startete Manuel Dieterle gegen Phillip Bühler auch dieser Kampf war von der passiveren Herangehensweise beider Ringer geprägt und so gab es nur Einser-Wertungen allerdings holte Bühler vier mehr und holte ein 0:2 für Neckarweihingen. Zunächst sah Neuzugang Mihai Ungureanu wie der klare Sieger dieser Begegnung mit Daniel Schweng aus, allerdings machte sich das Abkochen in der Woche konditionell bemerkbar und am Ende stand nur ein 3:0 Sieg. Adrian Jauch machte gegen Andranik Ovesepian zwar die ersten Punkte verpasste es in der Folge Ovesepian weiter unter Druck zu setzen und so kam dieser mit cleverer Ringweise zu einem 0:3. Vor den letzten beiden Kämpfen war es somit zu Gunsten des KSV Neckarweihingen entschieden, daran änderten auch die beiden Siege von AV Neuzugang Nikola Conar gegen Radu Hohberg 3:0 und Gabriel Benchea gegen Benedikt Glok nichts mehr. Endstand 12:17 für Neckarweihingen.

Zweite Mannschaft unterliegt Vöhrenbach mit 10:23

Im Vorkampf der Ersten Mannschaft musste die Zweite Mannschaft ebenfalls eine Niederlage einstecken. Allerdings war diese ehr erwartbar da man bereits auf der Waage zwei Klassen kampflos an Vöhrenbach geben musste. Im ersten Kampf kämpfte Tobias Klausmann gegen Jonas Schätzle gut mit konnte ein 0:3 aber nicht verhindern. Im zweiten auf der Matte ausgetragenen Kampf holten Lorenz Römpp gegen Marcel Dittrich die erste Vier für Hardt. Diese Vier glich Vöhrenbachs Dominik Kitiratschky durch einen Schultersieg über Felix Lupa wieder aus. Für Georg Rapp gab es gegen Simon Günter beim 0:16 kein Durchkommen. Sven Zehnder machte mit Felix Hoch kurzen Prozess und schulterte ihn noch in der ersten Minute. Ravzan Zaharia lag zu nächst in Führung wurde aber von Lorenzo Voppichler gekontert und verlor auf den Schultern. Zum Abschluss siegete Thomas Müller mit 9:6 gegen Hannes Pietrek.

Endstand 10:23

Hardter Mannschaften starten zu Hause in die Verbandsrunde 2022

Nach der letztjährigen abgebrochenen Coronasaison starten unsere Aktivenmannschaften wieder in eine hoffentlich normale Runde wie sie immer war. Die verkürzte Runde war für unsere Erste eine zum Vergessen, zurückgeworfen von Verletzungspech und Corona Unwägbarkeiten stand am Ende der letzte Platz. Da sich die Vereine jedoch alle einig waren die Saison nur für die Aufsteiger zu werten, bleibt alles beim Alten und die erste Mannschaft startet in der Verbandsliga. Die Liga ist durch die Aufstiege, des SC Korb und des TSV Herbrechtingen in die Oberliga, sowie des VFL Obereisesheim und dem KSV Trossingen in die Verbandsliga wieder mit neun Mannschaften besetzt. Die Liga ist sehr ausgleichen, ein klaren Favoriten gibt es auf dem Papier nicht. Mit dem KSV Trossingen sind es jetzt gleich vier Derbys auf die sich die Fans freuen dürfen. Ziel der Ersten Mannschaft ist es im vorderen Drittel mitzumischen. Zum Auftakt am Samstag 03.09.2022 um 19:30Uhr erwartet der AV die Staffel des KSV Neckarweihingen in der Arthur-Bantle-Halle. Gegen die Zehn vom Neckar musste  man sich im letzten Jahr knapp geschlagen geben, daher sind unsere Ringer auf eine Revanche aus und wollen die Punkte auf‘em Hardt behalten.  

Unsere Zweite Mannschaft geht nach der Vizemeisterschaft, in der Aufgrund von Corona veränderten Ligeneinteilung in der Bezirksliga Schwarzwald, dieses Jahr in der wieder eingeführten ARGE Bezirksliga an den Start. Insgesamt besteht die Liga aus sieben Mannschaften. Neben den „Nachbarschaftsderbys“ gegen Winzeln, Vöhrenbach und Wurmlingen/Tuttlingen kommen noch die Mannschaften Allensbach, Baienfurt und Radolfzell vom Bodensee hinzu. Auch hier ist mit spannenden Kämpfen zurechnen wobei dem KSV Baienfurt die Favoritenrolle zu kommen könnte. Wie immer kommen in diesem Jahr auch wieder viele Nachwuchskräfte zu ihren Einsatzzeiten und können sich in der Liga beweisen. Auftakt ist am Samstag 3.9.22 um 18Uhr in der Arthur-Bantle-Halle gegen den KSV Vöhrenbach.

Nach zwei Jahren mit Beschränkungen freuen wir uns wieder alle Ringsportbegeisterten Fans und die beiden Fanclubs zahlreich begrüßen zu dürfenDie Heimkämpfe leben immer von der tollen Kulisse die in der Liga nur schwer vergleichbar ist und die gefehlt hat.

Zwei Bezirkstitel für die Hardter-Jugend in Hornberg

Bei den am Samstag ausgetragenen Bezirksmeisterschaften im Freistil, gab es für die Hardter Mattenfüchse wieder einen kompletten Medaillensatz. Den Bezirksmeistertitel der AGRE Schwarzwald Alb Bodensee sicherten sich Meo Broghammer E-Jugend bis 29kg und Jan-Martin Flaig C-Jugend bis 38kg. Den Vizetitel konnten sich Luka Nad (E-Jugend 24kg) und Pius Broghammer (E-Jugend 21kg) sichern. Ebenfalls auf dem Podest landeten Felix Flaig (E-Jugend 26kg), Noah Jauch (E-Jugend 27kg) und Farin Wöhrle (B-Jugend 48kg) jeweils auf Rang drei. Im internen Duell um die Plätze konnte Yehya Shamsou gegen Jona Broghammer den fünften Platz in der Gewichtsklasse E-Jugend bis 23kg sichern. Ebenfalls auf Rang fünf landete Max Weisser bis 27kg in der E-Jugend. Nach einem gewonnen und zwei verlorenen Kämpfen kam Tim Broghammer D-Jugend bis 36kg zu einem sechsten Platz. In der Mannschaftswertung belegte der AV Hardt als Achter nur knapp einen Platz neben den Top 6. Insgesamt nahmen an dem Turnier, dass wegen Corona erst im Juli stattfand 18 Vereine mit 161 Sportlern teil. Der AV gratuliert allen Ringern zu den sehr guten Leistungen und freut sich schon auf die anstehende Runde.