AV Hardt II unterliegt bei Eiche Radolfzell II

Während sich die erste Mannschaft des AV Hardt am vergangenen Samstag erholen konnte, trat der AV II zu Gast bei Eiche Radolfzell an. Beide Mannschaften stehen im unteren Bereich der Tabelle, weshalb es hier um wichtige Punkte im Abstiegskampf ging. Den Hardtern gelang es diesmal, bis auf die 57kg Klasse überall einen Ringer aufzubieten. Bis 130kg eröffnete Nikola Conar denkbar unglücklich, bei seiner ersten Aktion wurde er von seinem Gegner Dawid Solich gekontert und konnte die Schulterniederlage nicht mehr verhindern. Samuel Marte traf bis 61kg auf Robin Bader, den sich entwickelnden engen Kampf entschied letztlich Bader mit 8:2 für sich. Noch knapper ging es bis 98kg zwischen Marco Amann und Wlad Provotar zu. Amann konnte den Gewichtsnachteil von fünfzehn Kilogramm nahezu ausgleichen und unterlag letztlich mit 7:5. Einen ruhigen Abend hatte bis 66kg Dmytro Zlatkin, er bekam die Punkte kampflos. Bis 86kg traf Razvan Zaharia für den AV auf Raphael Bleicher. Bleicher überraschte Zaharia zu Beginn des Kampfes und brachte diesen in die gefährliche Lage, aus der sich der Hardter nicht mehr befreien konnte. Lorenz Römpp traf bis 71kg auf Nikita Goroschko. Goroschko bestimmte den Kampf und kam kurz vor Ende zum Schultersieg über Römpp. Bis 80kg stellte Radolfzell keinen Ringer, hier kam Thomas Hettich für Hardt kampflos zu vier Punkten. Im letzten Kampf des Abends trafen bis 75kg Niklas Hermann und David Weber aufeinander. Hermann gelang es dabei, einen Rückstand aufzuholen, er entschied den Kampf mit 12:7 Punkten für sich. Somit endete die Begegnung mit 19:12 für Eiche Radolfzell II, der AV Hardt II muss damit weiter um den Klassenerhalt zittern. Eine hohe Bedeutung hat der letzte Saisonkampf im Derby zu Gast beim KSV Winzeln. Am Samstag, 10.12. um 18 Uhr treffen die zweiten Mannschaften in der Sporthalle Winzeln aufeinander, bevor um 19:30 Uhr der Hauptkampf zwischen Winzeln I und Hardt I stattfindet. In der voraussichtlich gut gefüllten Halle wird es auch von der Unterstützung der Fans abhängen, ob man die Punkte entführen und sich die Derbysiege holen kann.

AV Hardt Jugend bleibt in Taisersdorf ohne Erfolg

Die Hardter Jugend war am vergangenen Samstag zu Gast in Taisersdorf, hier traf man im Doppelkampftag auf die Teams der Ringergemeinschaft Hegau-Linzgau sowie Eiche Radolfzell. Gegen den Gastgeber Hegau-Linzgau konnte man gut mithalten, musste sich jedoch mit 18:12 letztlich geschlagen geben. Punkte für den AV holten dabei Mahmoeud Salah, Jan-Martin Flaig sowie Farin Wöhrle. Dem ungeschlagenen Tabellenführer Radolfzell konnte man erwartungsgemäß nicht viel entgegensetzen, beim 33:4 Erfolg des Favoriten konnte für Hardt lediglich Jonas Rebholz punkten. Für die Jugend des AV Hardt steht in dieser Saison noch ein letzter Doppelkampftag an, am Samstag, 17. Dezember geht es zur KG Baienfurt sowie gegen den SV Dürbheim. Hier wünscht man sich einen versöhnlichen Abschluss, ehe im neuen Jahr wieder die Einzelturniere beginnen.

Hardter Jugendringer beim Bodensee Cup in Radolfzell

Am Sonntag waren unsere Jungs, beim vierten Internationalen Bodenseecup der Eiche Radolfzell auf den Turniermatten. Das Turnier, welches traditionell während der Runde stattfindet, war die Chance auch den Sportlern die noch wenig in dieser Runde gerungen hatten oder denen noch die Routine fehlt einzusetzen. Anders als vermutet war dieses Turnier sehr hochklassig besetzt. Insgesamt waren 293 Athleten aus 35 Vereinen und 6 Nationen vertreten. Dennoch konnten unsere Ringer eine gute Leistung zeigen und auch zwei Plätze auf dem Podest erkämpfen. Insgesamt viermal stand der direkte Platz neben dem Podest zu buche, was in diesem Feld sehr achtbar ist. Die Leistungen geben ein optimistisches Bild für die neue Turniersaison 2023, die mit den im Januar stattfinden Bezirksmeisterschaften startet, denn mit seinen 11 angetretenen Ringer konnten ein achtbarer 18 Platz, als viert beste Bezirksmannschaft, in der Mannschaftswertung erreicht werden. Bis dahin gilt es jetzt gut zu trainieren.

Die Platzierungen im Einzelnen:

Mahmoued Salah    E-Jugend 29kg 2.Platz

Tim Broghammer     D-Jugend 40kg 3.Platz

Jona Broghammer   E-Jugend 26kg 4. Platz

Meo Broghammer   E-Jugend 31kg 4.Platz

Arwin Pfaff                D-Jugend 26kg 4.Platz

Rakkan Salah          D-Jugend 44kg 4.Platz

Noah Jauch              E-Jugend 29kg 5.Platz

Leon Broghammer  D-Jugend 26kg 5.Platz

Omar Kholoki           B-Jugend 75kg 6.Platz

Rayyan Salah          C-Jugend 42kg 12.Platz

Aaron Weißer           B-Jugend 45kg 13.Platz

AV Hardt auch in Unterelchingen erfolgreich

Am vergangenen Samstag war der AV Hardt zu Gast beim KSV Unterelchingen. Den Vorkampf konnte man deutlich für sich entscheiden, dank der Rückkehr von Leistungsträgern wurde hier jedoch ein knapper Kampf erwartet. Diesen begann für Hardt bis 57kg Jonas Rebholz, der verletzungsbedingt nur im Dienste der Mannschaft auf der Matte stand. Er musste seinem Gegner Miguel Richter vier Punkte überlassen. Bis 130kg trat der aufgerückte Tobias Klausmann gegen Manuel Merkle an. Klausmann lieferte einen kontrollierten Kampf und wurde 9:0 Sieger. Keine Probleme hatte Mihai Ungureanu bis 61kg mit seinem Kontrahenten Leo Klement, bereits nach zwei Minuten stand er als Überlegenheitssieger fest. Schwer in den Kampf kam bis 98kg Iuza Tsertsvadze im ungewohnten griechisch-römischen Stil. Einen Rückstand aus der ersten Runde konnte er jedoch aufholen und wurde am Ende 12:6 Punktsieger. Unglücklich verlief der Kampf bis 66kg für Julian Helm, der auf Dominic Schumny traf. Dem im Boden starken Schumny gelang nach einem ansonsten ausgeglichenen Kampf nach fünf Minuten ein Schultersieg gegen Helm. Somit stand zur Pause eine knappe 8:9 Führung zugunsten der Hardter Ringer. Bis 86kg traf Andreas Flaig für Hardt auf Leistungsträger Raffi William, ihm musste er einen Schultersieg überlassen. Ebenso erging es Sven Zehnder bis 71kg gegen Faisal Haidari. Einen kontrollierten Kampf lieferte Manuel Dieterle bis 80kg gegen Max Klein. Dieterle blieb Herr auf der Matte und bezwang Klein mit 7:1. Als eifriger Punktesammler erwies sich Gabriel Benchea bis 75kg im griechisch-römischen Stil gegen Nik Klement. Benchea lies nichts anbrennen und holte sich einen Sieg durch technische Überlegenheit. Somit lag es erneut an Adrian Jauch, im letzten Kampf bis 75kg Freistil die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Er dominierte gegen André Wuchenauer und wurde 14:1 Punktsieger. Damit stand ein knapper, aber verdienter 16:18 Sieg für den AV Hardt zubuche, in der Tabelle belegt man aktuell den vierten Platz. Nach einem kampffreien Wochenende steht am 10. Dezember in Winzeln ein absolutes Saison-Highlight an, hier sinnen die Hardter mit beiden Mannschaften auf die Revanche im Derby. In der Winzler Sporthalle hofft man beim AV dabei auf zahlreiche Unterstützung, wenn es um 18 Uhr für den AV II und um 19:30 für die Erste Mannschaft auf die Matte geht!

AV Zweite chancenlos beim KSV Allensbach

Nichts zu holen gab es für die zweite Mannschaft des AV Hardt zu Gast in Allensbach, ersatzgeschwächt hatte man den Bodenseeringern nichts entgegenzusetzen. Dabei konnte man gleich drei Gewichtsklassen nicht besetzen, bis 57kg, 71kg sowie 130kg überließ man Allensbach kampflos die Punkte. Felix Lupa traf im ersten Kampf des Abends bis 61kg auf Leon Brender. Brender agierte stark und Lupa musste seinem Gegner einen Schultersieg überlassen. Chancenlos war Marco Amann, der bis 98kg aufgerückt war. Der körperlich klar überlegene Abdullah Adigüzel sicherte sich einen Sieg durch technische Überlegenheit. Bis 66kg traf der reaktivierte Patrick Hermann auf Armin Kratzer. Hermann zeigte einen starken Kampf gegen Kratzer und musste diesem lediglich einen 0:4 Punktsieg überlassen. Zu seinem zweiten Saisonkampf kam bis 86kg Georg Rapp, dem erfahrenen Nicolai Rothmund musste er sich dabei durch technische Überlegenheit geschlagen geben. Thomas Hettich begann überlegen gegen Björn Brogle bis 80kg und konnte in Führung gehen. Leider gelang Brogle in der Folge ein Schultersieg. Den letzten Kampf des Abends bestritten Niklas Hermann für Hardt und Anatoliy Adzhamyan. Hermann konnte die Kraftvorteile seines Kontrahenten nicht ganz ausgleichen, verkaufte sich jedoch teuer und musste sich Adzhamyan letztlich 10:0 geschlagen geben. Am Ende stand ein vernichtendes Ergebnis von 33:0 für den KSV Allensbach. Es gilt nun, dieses Resultat abzuschütteln und am kommenden Samstag, 03. Dezember beim direkten Konkurrenten VfK Eiche Radolfzell II mit allen verfügbaren Kräften anzutreten, um den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu sichern.

AV Hardt gewinnt spannendes Derby gegen Trossingen

Am vergangenen Sonntagnachmittag empfing der AV Hardt die Mannschaft aus Trossingen zum Derby in der Arthur-Bantle-Halle. In der Hinrunde endete die Begegnung Unentschieden, somit bestand für beide Mannschaften die Möglichkeit, wichtige Punkte für einen sicheren Klassenerhalt zu sammeln. Bis 57kg konnte Hardt leider verletzungsbedingt keinen Ringer stellen, 61kg Ringer Felix Lupa stellte sich in Diensten der Mannschaft auf die Matte, doch die vier Punkte gingen an den Trossinger Florin Gavrila. Im Schwergewicht bis 130kg hatte Iuza Tsertsvadze keine Probleme mit Andy Ruf, er konnte nach einer halben Minute zum Schultersieg kommen. Mihai Ungureanu bekam es bis 61kg mit dem Spitzenringer Veaceslav Mamulat zu tun, diesem musste er den vorzeitigen Sieg durch technische Überlegenheit überlassen. Für den Ausgleich sorgte bis 98kg Nikola Conar, der Marvin Grosch gut im Griff behielt und den er im Bodenkampf schultern konnte. Der letzte Kampf vor der Pause auf absolutem Spitzenniveau fand zwischen Dmytro Zlatkin für Hardt und Maxim Mamulat für Trossingen bis 66kg statt. Der ehemalige Bundesligaringer Mamulat hatte leichte Vorteile und kam mit zwei Würfen zu Punkten, beim 1:12 konnte Zlatkin für den AV aber einen wichtigen Punkt retten. Bis 86kg trafen für Hardt Tobias Klausmann und für Trossingen Adrian Rubach aufeinander. Rubach konnte zunächst mit sechs Punkten in Führung gehen, ehe Klausmann sich zurück kämpfte und in einem starken Endspurt zum 9:6 Erfolg kam. Sven Zehnder trat für Hardt bis 71kg an, er beherrschte seinen Kontrahenten Armin Hainzl klar und siegte vor der Pause durch technische Überlegenheit. Bis 80kg entwickelte sich zwischen Manuel Dieterle und Artur Stang über vier Minuten ein ebenbürtiger Kampf ohne technische Wertungen, ehe Stang mit einer überraschenden Griffaktion überzeugte und zum Schultersieg kam. Gabriel Benchea stand bis 75kg im griechisch-römischen Stil dem unbesiegten Daniel Ehler gegenüber. Eine knappe Führung aus der ersten Runde konnte Benchea nicht ganz über die Zeit bringen, er unterlag nach starkem Auftritt mit 4:5. Somit traf Adrian Jauch im entscheidenden Kampf bis 75kg Freistil auf Sascha Grohs. Jauch erkämpfte sich einen ungefährdeten Schultersieg und der AV Hardt jubelte über einen hart erkämpften 18:16 Erfolg im Derby! Damit steht man auf einem komfortablen fünften Platz in der Tabelle, bereits am kommenden Samstag, 26. November geht es nach Bayern zum KSV Unterelchingen. Diese befinden sich mitten im Abstiegskampf und werden um jeden Punkt ringen, trotzdem gilt es für den AV erneut einen Sieg anzuvisieren.

AV Zweite unterliegt der Bundesligareserve KG Baienfurt II

Die Zweite Mannschaft des AV Hardt hatte am Sonntag die KG Baienfurt II zu Gast. Hier konnte man schon im Vorfeld mit einem schweren Kampf rechnen, haben die Oberschwaben doch berechtigte Aufstiegserwartungen. Der AV konnte erneut die Gewichtsklassen bis 57kg und 130kg nicht besetzen, somit startete man mit 0:8 Punkten und der Gewichtsklasse bis 61kg. Hier traf Samuel Marte auf Nachwuchstalent William Lehn. Lehn punktete durch schnelle Angriffe und sicherte sich einen Überlegenheitssieg. Marco Weißer trat bis 98kg gegen Sandro Martin an, dieser spielte seine körperlichen Vorteile aus und kam in einem Schwunggriff zum Schultersieg über Weißer. Bis 66kg überzeugte Julian Helm gegen Collin Buchkamer, er siegte vor der Pause durch technische Überlegenheit. Gleiches gelang auch Marco Amann bis 86kg über Waldemar Lehn, den er sicher beherrschte und auspunkten konnte. Lorenz Römpp stand bis 71kg Habibullan Rahmani gegenüber. Rahmani setzte starke Angriffe und kam so immer wieder zu Punkten, Römpp musste sich durch technische Überlegenheit geschlagen geben. Thomas Hettich trat für den AV bis 80kg an. Seine Angriffe gegen Matthias Roth führten nicht zum Erfolg, in einem knappen und hart geführten Duell sicherte sich Roth einen 5:1 Sieg. Den letzten Kampf bestritt Niklas Hermann, er wurde gegen Maxim Buchkamer mit fortlaufendem Kampf immer stärker und kam schließlich beim Stand von 21:7 zum Schultersieg. Somit endete der Mannschaftskampf mit 22:12 für die KG Baienfurt. Der AV Hardt II befindet sich damit auf dem Vorletzten Tabellenplatz und drei Kämpfe vor Ende der Saison mitten im Abstiegskampf. Am kommenden Samstag geht es zum Tabellendritten Allensbach, hier gilt es über sich hinauszuwachsen und mit vereinten Kräften um jeden Punkt zu kämpfen.

Stark erkämpfter Sieg für AV Jugend durch Verletzung überschattet

Die AV Jugend konnte am Sonntag beim Doppelkampftag gegen Winzeln und Aichhalden endlich den lang ersehnten Sieg einfahren, über Winzeln kam man zu einem knappen 20:18 Erfolg. Jeweils vier Punkte für Hardt holten dabei Pius Broghammer, Jan-Martin Flaig, Aaron Weißer, Farin Wöhrle und Omar Kholoki. Schmerzhaft auf Hardter Seite war dabei jedoch die Verletzung von Leistungsträger Luka Nad. Ihm sei eine schnelle Genesung gewünscht! Dem Favoriten Aichhalden konnte man sich im zweiten Kampf leider nicht erwehren, beim 8:31 holten aus Hardter Sicht Farin Wöhrle und Nicolas Eßlinger je vier Punkte. Die nächsten Kämpfe finden am 03. Dezember zu Gast in Taisersdorf gegen die Ringergemeinschaft Hegau-Linzgau sowie Tabellenführer Radolfzell statt.

Für AV Hardt Jugend in Tennenbronn nichts zu holen

Die Hardter Jugend war am vergangenen Samstag zu Gast in Tennenbronn, dabei fanden Kämpfe gegen deren Jugendteam sowie dem Team von Wurmlingen/Tuttlingen statt. In beiden Kämpfen mussten sich die Hardter dabei mit 32:8 geschlagen geben. Gegen Tabellenführer Tennenbronn holten dabei für den AV Jona Broghammer sowie Nicolas Esslinger jeweils vier Punkte. Gegen Wurmlingen/Tuttlingen waren Luka Nad sowie Mahmoeud Salah mit vier Punkten erfolgreich. Bereits am kommenden Sonntag stehen die Heimkämpfe gegen Winzeln und Aichhalden an. Besonders gegen Winzeln kann man dabei auf einen offenen Kampf hoffen, konnte man doch im Hinrundenkampf stark Paroli bieten. Beginn ist um 12:00 Uhr in der Arthur-Bantle-Halle.