AV Hardt gibt beim 19:14 gegen den SV Fellbach alles

 Verlor der AV Hardt vor nicht allzu geraumer Zeit seinen Rückkampf beim KV Plieningen und bescherte dem Träger der roten Laterne seinen bis dato einzigsten Sieg, so besiegte man am letzten Samstag mit einer sehr geschlossenen und vor allem entschlossenen Mannschaftsleistung den Tabellen zweiten SV Fellbach. Es lag im Vorkampf schon ein bisschen in der Luft, doch man wollte sich vor dieser Begegnung nicht allzu viel Hoffnung machen. Umso mehr freute man sich natürlich am Ende über diesen Erfolg.

Zu Beginn aber musste sich Samuel Marte im Fliegengewicht gr.-röm. Boris Abdulaev sehr zum Ärger kurz vor Kampfende mit TÜ geschlagen geben. Im Schwergewicht fr. erkämpfte sich Tobias Klausmann vom Start weg das Zepter und erpunktete sich eine gute Führung gegen Jens Masuhr, ehe er Ihn in der zweiten Minute Schulterte. Julian Helm hatte mit Leon Nisi im 61 kg fr. einen versierten Gegner gegen sich. Doch Helm verteidigte sich geschickt und überließ dem Fellbacher nur ein 0:5. Tomislav Lavric hielt bis 98 kg gr.-röm. alle Fäden in der Hand und punktete Paul Wahl nach vier Minuten gekonnt aus. Dmytro Zlatkin (66kg gr.-röm.) geriet in den ersten zwei Minuten massiv in Rückstand, ehe er sich auf den stark aufringenden Amiran Shavadze eingestellt hatte. Er kam vor der Pause noch zu einer hohen Wertung und setzte dies nach derselben fort. Nach gut vier Minuten hatte er sich die Führung erkämpft und gab diese nicht mehr ab. Endstand 15:12 für Zlatkin. Im 86 kg fr. zeigte Marcus King von beginn an gutes ringen und besiegt Otto-Christian Madejczk konsequent und verdient in der fünften Minute durch TÜ. Im 71 kg fr. beherrschte Adrian Jauch Murtuz Magomedov klar, welcher mehr mit Reagieren als agieren beschäftigte war und besiegte diesen mit 11:0 deutlich. Gabriel Benchea hatte mit Moritz Wahl einen starken Gegner im 80 kg gr.-röm., welcher zunächst in Führung ging. Doch Benchea kam seinerseits Punkten und übernahm die Führung. Diese gab er nicht mehr ab und konnte mit einer hohen Wertung kurz vor Ende den Kampf mit 10:4 gewinnen. Somit war dieser Kampf für den AV Hardt in trockenen Tüchern. Die beiden TÜ-Niederlagen von Peter Broghammer im 75 kg gr.-röm. gegen Marian-Bogdan Talpiz und Daniel Broghammer gegen Murad Makaev im 75 kg fr. waren nur noch Ergebniskosmetik für die Gäste.

AV Hardt 2 besiegt Tabellenführer Villingen mit 11:10

Richtig spannend gestaltete sich der Kampf zwischen dem AV Hardt 2 und dem Tabellenführer AC Villingen in der Bezirksklasse. Bei diesem denkbar knappen Sieg zeigten beide Mannschaften dass sie durchaus das Zeug für eine Klasse höher haben. Hardt fügte den Villingern die erste Niederlage der Saison bei und konnte gleichzeitig den zweiten Platz vor Verfolger Vöhrenbach behaupten. Gegen eben genannte kommt es am letzten Kampftag wohl zum Showdown um den zweiten Platz.

Das Fliegengewicht ließen beide Mannschaften leer laufen und so lautete die erste Begegnung im Schwergewicht gr.-röm. Thomas Müller vs. Vitalij Gross. Müller holte sich anfänglich kleine Wertungen, ehe er sich Gross zurecht bog und in der zweiten Minute mit einem Schwunggriff schulterte. Lorenz Römpp und Roman Plesca gaben im 61 kg fr. absolut alles! Der Villinger ging zunächst in Führung, bzw. Römpp lief dieser ständig hinterher, auch wenn er den Abstand verkleinern konnte. Erst mit dem Schlußgong erzielte er die Wertung die Ihm den Sieg zum 15:14 brachte. Das 98 kg fr. Limit blieb beim AV Hardt frei und so bekam Theodoros Moissidis die Punkte geschenkt. Tobias Broghammer (66kg fr.) hatte seinen Gegner Mikail Süzer zwar klar im Griff, aber letztlich doch etwas Pech. Fehlte ihm am Ende nur ein Wertungspunkt um alles TÜ-Sieger von der Matte zu gehen. So blieb ihm am Ende ein verdienter 18:4 Sieg. Als Ovidiu-Daniel Hutup im 86 kg gr.-röm. von Eldar Mansur in der zweiten Minute geschultert wurde, ging die Stimmung im Hardter Lager jäh nach unten. Mit einer Niederlage muss man stellenweise immer rechnen, aber nicht so überraschend. Damit hatte Villingen ausgeglichen. Sven Dominic Zehnder und Amir Abdullahi zeigten gutes ringen auf Augenhöhe im 71 kg fr. Zehnder ging in Führung, gab diese in der dritten Minute ab, erkämpfte sich diese aber wieder in der fünften und behielt sie bis zu Schlussendlichen 9:6. Thomas Hettich hatte mit Stefan Ebner im 80 kg fr. einen der stärksten in dieser Klasse gegen sich. Hettich und Ebner rangen mit offenem Visier. Der Villinger war aber entscheidend einen Tick eher dran und gewann somit 4:0. Somit stand es abermals ausgeglichen 10:10 und der letzte Kampf musste über Sieg oder Niederlage entscheiden. Jan Moosmann gegen Edgar Lang hieß die Paarung. Lang musste wohl weit zurückdenken wann er gegen Hardt mal so gefordert wurde. Moosmann ging mit einer „Eins“ in Führung, die Lang sich seinerseits in der vierten Minute erkämpfte. Moosmann glich in der fünften aus. Vom Publikum getrieben gelang Moosmann knapp 10 Sekunden vor Ende eine zwei zum 4:2 Sieg und zum 11:10 für den AV Hardt 2.

AV Jugend

AV Hardt Schüler 1 holen 2:2 Punkte beim Doppelkampftag

In der ersten Begegnung gegen die KG Wurmlingen/Tuttlingen holten die Hardter Schüler mit 40:0 Punkten das absolute Maximum. Und so holten alle vier Punkte, die da waren Lewis Keysan, Sergio Keysan, Jan Flaig, Lennox Bernhardt, Farin Wöhrle, Roman Marte, Lukas Rapp, Niklas Hermann, Moritz Flaig, Georg Rapp.

In der zweiten Begegnung gelang Gastgeber Winzeln, wie schon bei den Aktiven die Revanche. Mit 16:20 musste man sich geschlagen geben und musste zugeben dass die Winzelner oben raus eine echt starke Truppe haben. Die Punkte für Hardt mit jeweils vier Zählern holten Lewis Keysan, Sergio Keysan, Jan Flaig und Lennox Bernhardt.

 

AV Hardt Schüler 2 bekommen ein 0:24 gegen die Schüler des AC Villingen

In ihrem letzten Kampf dieser Saison bekam die zweite Schülermannschaft des AV Hardt eine deutliche Niederlage vom ungeschlagenen Tabellenführer Villingen. Durch Krankheit schon dezimiert konnten einige Gewichtsklassen nicht besetzt werden und die Kämpfe auf der Matte musste man ebenfalls den stark aufringenden Gästen überlassen. Somit war dieser Kampf nicht zu gewinnen.

AV Hardt 2 verliert knapp mit 11:14 gegen die KG Wurmlingen/Tuttlingen

Einen Mann weniger hatte der AV Hardt zu bieten und genau das machte den Unterschied. Der AV Hardt musste zwei Gewichtsklassen leer laufen lassen und so hatte man am Ende das Nachsehen. Das Fliegengewicht ließen beide Mannschaften leer und so kam es im Schwergewicht gr.-röm. zwischen Marco Amann und Gantulga Barvii. Amann hatte einen gewissen Gewichtsnachteil und dieser lies in den Kampf gegen Barvii entscheidend verlieren. Bis 61 kg gr.-röm. kam Lorenz Römpp nicht wirklich zum Zug und musste in der fünften Minute eine TÜ Niederlage gegen Enayat Sharifi hinnehmen. Bis 98 kg fr. stellte der AV Hardt keinen Vertreter, daher gingen die Punkte kampflos an Jan Sutor. Josip Nad legte sich im 66 kg gr.-röm. schwer ins Zeug und besiegte Farid Saheb nach starkem Kampf mit 16:4. Ovidiu Hutup zeigte im 86 kg gr.-röm. klar wer das Sagen hat besiegte Raphael Bleicher bei hoher Führung auf Schulter. Tobias Broghammer zeigte einen kontrollierten Kampf im 71 kg fr. gegen Antonio Milazzo und gewann mit 8:3. Thomas Hettich zeigte ebenfalls eine beherzte Leistung und besiegte Louis Gerstenberger mit 13:8 in der Klasse bis 80 kg fr. In der letzten Begegnung im 75 kg gr.-röm. standen sich Peter Broghammer und Fabian Galia gegenüber. Broghammer ging in Führung, doch Galia fing sich und übernahm seinerseits die Führung. Gegen Ende des Kampfes kam Broghammer noch mal auf, aber er konnte leider nur noch auf 12:17 verkürzen.    

AV Hardt 2 nimmt in beim 28:0 in Furtwangen alles mit

Die Reserve des AV Hardt nahm beim Kampf gegen den KSK Furtwangen 2 alles mit was er nur konnte. Die Gastgeber konnten nicht einen einzigsten Kampf für sich holen und so konnte man einen hohen Kantersieg für sich verbuchen.

Das Publikum musste etwas geduldet aufbringen bis es den ersten Kampf zu sehen bekam. Dass Fliegengewicht wurde zu „Null“ gewertet, da Vincenzo Lo Cicero zu schwer war und der AV Hardt keinen Ringer stellte. Das Schwergewicht wurde durch nicht besetzen beider Mannschaften auch zur Nullnummer. Und im 61 kg fr. bekam Lorenz Römpp die Punkte geschenkt, ebenso wie Marco Amann in der Klasse bis 98 kg fr. Die erste Begegnung fand zwischen Tobias Broghammer und Leon Glock im 66 kg gr.-röm. statt. Nach einer Minute kam Broghammer bei hoher Führung zum Schultersieg. Ovidiu-Daniel Hutup hatte es ganz eilig, er Schulterte Mike Kromer mit der ersten Aktion nach wenigen Sekunden. Josip Nad kam bis 71 kg fr. mit Zweierwertungen kurz vor Ende der ersten Halbzeit gegen Inout-Georgian Hamzu gekonnt zum TÜ-Sieg. Das 80 kg fr. ging durch Thomas Hettich wiederum kampflos an den AV Hardt. Im letzten Kampf dieser Begegnung im 75 kg gr.-röm. gewann Nachwuchsringer Marvin Pfaff gegen Sandro Kokulan nach knapp einer Minute bei guter Führung auf Schulter.

Erfolgreiches Wochenende für die Jugendmannschaften des AV Hardts

Schüler 1 des AV Hardt holen einen Sieg beim Doppelkampftag

Die Schüler der KG Baienfurt demonstrierten deutlich warum Sie Tabellenführer sind. Mit 12:28 mussten sich unsere Mattenfüchse geschlagen geben. Die 12 Punkte für Hardt holten mit jeweils vier Zählern Lewis Keysan, Georg Rapp und Oliver Würth.

In der zweiten Begegnung lief es besser und man konnte die Schüler des AB Aichhalden nach starkem Kampf mit 22:16 bezwingen. Je vier Punkte holten Lewis Keysan, Niklas Hermann, Georg Rapp und Oliver Würth. Drei Punkte gingen auf das Konto von Sergio Keysan und Farin Wöhrle.

 

Die zweite Schülermannschaft des AV Hardt fährt weiteren Sieg ein

Die Schüler konnten einen hohen 20:8 Sieg gegen die Schüler des KSV Vöhrenbach feiern und den Anschluss zu den ihr vor ihr liegenden Mannschaften halten. Die Punkte für Hardt mit jeweils vier holten Tim Broghammer, Moritz Rost, Matti Nagel, Lennox Bernhardt und Fynn Tielker.

AV Hardt zeigt beim 26:12 über die TSG Nattheim geschlossene Leistung

Beim 26:12 Sieg über die TSG Nattheim waren aber zuerst die Gäste am Drücker. Das Fliegengewicht gr.-röm. ging durch einen TÜ-Sieg von David Kecskemeti über Samuel Marte an die Gäste. Auch das Schwergewicht musste man durch einen TÜ-Sieg von Balazs Juhasz über Thomas Müller abgeben. Doch jetzt war der AV Hardt am Drücker.

Julian Helm besiegte Michael Illenberger im 61 kg fr. nach vier Minuten durch TÜ. Noch schneller lief es bei Tomislav Lavric der Marvin Joos im 98 kg gr.-röm. in der zweiten Minute auspunktete. Dmytro Zlatkin gab Rico Strubel im 66 kg gr.-röm. richtig Zunder und zog im bereits in der ersten Minute mit einem herrlichen Schwunggriff für den es eine fünf gab den Zahn. Kurz vor der Pause siegte Zlatkin durch TÜ. Im 86 kg fr. standen sich Marcus King für Hardt und Julian Fauth gegenüber. King lies Fauth kaum zum Zug kommen und kam mit kleinen Wertungen in der fünften Minute zum TÜ-Sieg. Tolle Griffaktionen zeigte Adrian Jauch, der gleich zu Beginn mit hohen Wertungen gegen Benjamin Rössler durchkam und nach gut zwei Minuten seinen TÜ-Sieg im 71 kg fr. Limit beisammen hatte. Johann Reswich und Jürgen Hartung kämpften mit harten Bandagen in der Klasse bis 80 kg gr.-röm. Erst nach der Pause konnte Reswich den bis dahin ausgeglichenen Kampf mit einer hohen Wertung zu seinen Gunsten beeinflussen und schließlich mit 8:2 gewinnen. Gabriel Benchea hatte es am einfachsten, er bekam im 75 kg gr.-röm. die Punkte geschenkt. Im letzten Kampf bis 75 kg fr. standen sich Daniel Broghammer und Marius Oechsle gegenüber. Oechsle konnte durch einen Schultersieg noch etwas Ergebnis Kosmetik für seine Mannschaft betreiben, dies war für den AV Hardt aber zu verschmerzen.

Weiterentwicklung der Jugendarbeit

Um das Niveau des Schülertrainings weiter zu verbessern, besuchte unser Jugendtrainer Marcus King die B-Trainerlizenz-Ausbildung des Deutschen Ringerbundes. Innerhalb von zwei Blöcken à vier Tagen wurde von Bildungswissenschaftskoordinator Lothar Ruch erklärt, wo die Tücken und Herausforderungen eines Trainers in der Arbeit mit Jugendlichen liegt, die den Weg Richtung Leistungssport bzw. den deutschen Meisterschaften oder internationalen Turnieren liegen. 

Nach den erfolgreich bestandenen Prüfungen in Theorie und Praxis erhält Marcus jetzt die B-Lizenz Trainer Ringen und darf die Ringkampfabzeichen Bronze und Silber abnehmen. 

Der AV Hardt gratuliert Marcus zur bestandenen Prüfung und wir wünschen ihm weiterhin viel Spaß und Geduld mit unseren Jungs und Mädels.  

AV Hardt lässt mit 9:14 die Punkte beim KV Plieningen

Eine nicht zu erwartende Niederlage widerfuhr der 1. Mannschaft AV Hardt beim KV Plieningen. Es lief nicht so viel zusammen beim AV Hardt. Man konnte zwar wie der Gastgeber 5 Kämpfe für sich entscheiden. Allerdings fielen die Siege für den AV Hardt niedriger aus, so das man am Ende mit leeren Händen dastand.

Das Fliegengewicht gr.-röm. ging kampflos an Johannes Hörlein vom KV Plieningen. Das Schwergewicht fr. musste Thomas Müller mit 2:6 an Artur Rohleder abgeben. Julian Helm kam gegen Kastriot Sedolli fast nicht zum Zug und musste Ihm im 61 kg fr. ein 2:17 TÜ überlassen. Das 98 kg gr.-röm. Limit bekam Tomislav Lavric von den Gastgebern geschenkt. Dmytro Zlatkin kam gegen Eduard Davidov im 66 kg gr.-röm. gut zu Punkten, doch Davidov konnte sich auf Zlatkin einstellen und so kam Zlatkin nur zu einem 8:1. Marcus King und Yousif Majid Khalaf Al-Nisani (86 kg fr.) schenkten sich absolut nichts und die Führung wechselte mehrmals. Kurz vor Kampfende ging Al-Nisani in Führung, doch King konterte dies 10 Sekunden vor Schluss und gewann mit 13:13 und der letzten Wertung. Daniel Broghammer und Amir Ghidy waren im 71 kg fr. gleichauf, wenn auch Broghammer immer leicht zurücklag. Beim Stand von 6:7 versuchte Broghammer mit den Sieg zu erringen, musste aber seinerseits noch eine Wertung abzugeben und verlor mit 6:9. Johann Reswich 80kg gr.-röm. geriet gegen Benny Willhaus vor der Pause erst in Rückstand. Doch nach der Pause drehte er den Kampf und gewann mit 11:9. Im 75 kg gr.-röm. gaben Gabriel Benchea und Mairbek Erznukaev alles um den Sieg für ihre Mannschaft zu holen. Benchea erkämpfte sich in der zweiten Minute eine zwei und diese verteidigte er mit Klauen und Zähnen bis zum Ende. Die Begegnung zwischen Adrian Jauch und Andranik Ovsepian im 75 kg fr. war davon geprägt das Jauch für den Sieg eine „Vier“ holen musste. Doch Ovsepian war zu abgezockt und lies Jauch diesbezüglich nicht zum Zug kommen. Jauch verlor den Kampf nach Punkten.

AV Hardt 1 verliert in Unterelchingen mit 16:24

In Unterelchingen gab es mit 16:24 eine nicht unbedingt überraschende Niederlage. Hatte man doch schon den Vorkampf verloren so waren die Gäste für diesen Rückkampf noch etwas besser aufgestellt. So musste man sich den Gastgebern nach gutem Kampf geschlagen geben.

Die unteren drei Gewichtsklassen und auch das Schwergewicht gingen Entscheidend an den KSV Unterelchingen. So dass es mit einer 4:16 Bürde in die Pause ging. Im Fliegengewicht gr.-röm. verlor Samuel Marte gegen Nils Krautsieder durch TÜ. Bis 61 kg musste Julian Helm sich Erik Schwerter ebenfalls durch TÜ geschlagen geben. Ebenfalls durch TÜ mussten sich Daniel Broghammer gegen Dominic Schumny im 66 kg gr.-röm. und Tobias Klausmann im Schwergewicht fr. gegen Schlimm Trabelsi. Tomislav Lavric sorgte im 98 kg gr.-röm. dafür das der AV Hardt vor der Pause ebenfalls zu Punkten kam. Er besiegte in einem kräftezerrenden Kampf Pascal Schmidt kurz vor Kampfende mit TÜ.

Nach der Pause zeigte Marcus King gutes Ringen und drückte dem Kampf im 86 kg Limit seinen Stempel auf, indem er Kevin Schwerter systematisch bearbeitete und in der vierten Minute zum Schultersieg kam. Adrian Jauch lies Andre Wuchenauer im 71 kg fr. überhaupt nicht zum zug kommen und besiegte in nach drei Minuten durch TÜ. Das 80 kg gr.-röm. musste man kampflos an Maximillian Besser abgeben. Bis 75 kg gr.-röm. zeigte Dmytro Zlatkin gutes ringen gegen Samuel Santana und besiegte in technisch sauber in der vierten Minute durch TÜ. Im letzten Kampf standen sich Thomas Hettich und Victor Mitioglu gegenüber. Hettich musste in der dritten Minute die Überlegenheit von Mitioglu durch eine Schulterniederlage anerkennen.

Endstand 16:24 für den KSV Unterelchingen