Spaß im Sensapolis — Jugendausflug 2019 

Unser Bambini- und Jugendausflug ging dieses Jahr nach Sindelfingen in den Indoor-Freizeitpark Sensapolis. . Die Kinder waren schon alle aufgeregt. Nach einem kurzen Zwischenstopp  auf der Raststätte Neckarburg mit Butterbrezeln und Caprisonne ging es weiter Richtung Sindelfingen. Im Park angekommen stürzten sich die Kinder ins Abenteuer. Im großen Raumschiff und im Märchenschloss gab es viel zu entdecken. Auf den unzähligen Rutschen herrschte Spaß und Vergnügen. Für die Mutigen gab es einen Kletterparcours in 14 Meter Höhe. Mit dem Flying Fox konnte man über den Park fliegen. Die Kleineren vergnügten sich im Bällebad. Nach dem gemeinsamen Mittagessen fand eine Entdeckertour statt. Hier mussten die Kinder experimentieren und Rätsel über optische Phänomene lösen. Danach wurde es für die Älteren noch mal aufregend. In der Kart-Bahn Sensadrom durften die Jugendlichen mehrere Rennen mit Elektro-Karts fahren. Die Jüngeren feuerten ihre Vereinskameraden lautstark an. Das war ein toller Spaß. Nachmittags wurde die Heimreise angetreten. Zum Abschluss ging es nach Dunningen ins Calimero. Dort gab es für jeden noch ein Eis.

Keysan-Zwillinge in Triberg erfolgreich

Mattenfüchse gewinnen beliebte Trophäe

 

7 Jugendringer des AV Germania Hardt gingen beim 10. internationalen Wasserfallturnier der Stadt Triberg an den Start. Im griechisch-römischen Stil kämpften 297 Jung-Athleten um den beliebten Wasserfallpokal. Lewis Keysan ( D-Jugend bis 24kg ) konnte alle seine Gegner vorzeitig schultern und stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest. Ebenso erfolgreich erkämpfte sich sein Zwillingsbruder Sergio Keysan ( D-Jugend bis 26kg ) den ersten Platz. In der gleichen Gewichtsklasse verpasste Jan-Martin Flaig ganz knapp den Podestplatz. Er wurde Vierter. In einem spannenden Kampf um Platz 3 sicherte sich Farin Wöhrle ( D-Jugend bis 31kg ) die Bronzemedaille. Die Jungs der D-Jugend erkämpften sich den zweiten Platz in der Vereinswertung. Lukas Rapp ( B/A-Jugend bis 44kg ) erreichte Platz 5. Georg Rapp ( B/A-Jugend bis 60kg ) erkämpfte sich Platz 6 unter 11 Teilnehmer. Niklas Hermann ( B/A-Jugend bis 48kg ) schied leider vorzeitig aus.

 

Vier mal Gold für AV Hardt Jugend – Mattenfüchse in Kandern erfolgreich

Letztes Wochenende fand das 12. Alfred Richter Gedächtnisturnier in Kandern statt. 173 Kinder waren am Start und kämpften um die vordersten Plätze. 8 Nachwuchsathleten vom AV Germania Hardt nahmen teil und sorgten mit ihren Leistungen für eine sehr positive Bilanz. Vier Goldmedaillen und zwei Silbermedaillen und einen Pokal für den sechsten Platz in der Vereinswertung konnten die Schülerringer mit nach Hause nehmen. Niklas Hermann ( A/B-Jugend bis 48kg ), Roman Marte ( C-Jugend bis 35kg ) und die beiden Zwillingsbrüder Lewis (D-Jugend -23kg ) und Sergio Keysan ( -28kg) konnten alle ihrer Kämpfe gewinnen und sicherten sich somit Gold.  Platz 2 und Silber ging an Farin Wöhrle ( D-Jugend bis 31kg) und Nicolas Eßlinger ( C-Jugend bis 33kg). Fynn Tielker ( D-Jugend bis 35kg) verpasste knapp einen Podestplatz und wurde Vierter. Moritz Flaig ( A/B-Jugend bis 48kg ) erreichte einen guten fünften Platz.

Athletenverein Hardt Generalversammlung – Haupt- und Förderverein

Im Gasthaus zum „Grünen Baum“ fand am 05.04.2019 die alljährliche ordentliche Hauptversammlung des Athletenvereins Germania Hardt sowie des AV Fördervereins statt.

Horst Kopp, Vorstand des AV Fördervereins war über die Rekordkulisse der Veranstaltung mit einem fast 20%igen Anstieg auf 19 Teilnehmer hoch erfreut. Aufgrund des Trauerfalls kurz vor dem Rolletag bat er die Versammlung sich zu einer Schweigeminute zu erheben. Danach erläuterte er wie die Absage des Rolletags in einer Sitzung mit der Katzenzunft und allen beteiligten zustande kam. In dieser Sitzung war schnell geklärt diesen abzusagen und dass es auch kaum Gegenstimmen gab. Nun sei aber umso mehr die Vorstandschaft gefragt alternativen aufzutun um die finanziellen Einbußen abzufedern. Als erste war da die Disco am Abend des Fasnetsonntag, die regen Zuspruch fand. Des weiteren übernehme man an der Gewerbeschau bei der Schreinerei Flaig die Bewirtung, sowie beim MC Fest, an welchem man einige Arbeitsschichten übernehmen würde. Damit sollten sich die einbußen in Grenzen halten lassen.

Horst Kopp übergab das Wort an Kassierer Daniel Broghammer. Er konnte aufgrund der Tatsache dass man letztes Jahr den Rolletag wegen des Jubiläums der Katzenzunft allein bewirtete ein erfreuliches Plus in der Vereinskasse verbuchen. Martina Flaig und Tobias Klausmann bescheinigten Daniel Broghammer eine tadellos geführte Kasse. Die anschließende Entlastung der Vorstandschaft durch Jochen Benner wurde einstimmig angenommen. Benner übernahm gleich noch die Leitung der Wahlen, welche rasant durchgeführt wurden.

“Athletenverein Hardt Generalversammlung – Haupt- und Förderverein” weiterlesen

Lavric und King erfolgreich bei den saarländischen Meisterschaften

In Gersweiler am 13.04.19 fanden die saarländischen Meisterschaften der Männer, in beiden Stilarten statt. Ähnlich der württembergischen Meisterschaft im Landesverband Württemberg, ist die saarländische Meisterschaft das höchste Turnier im Landesverband Saarland.

Mit knapp 70 Teilnehmern waren deutlich weniger Ringer vertreten wie noch bei der württembergischen Meisterschaft, dennoch hatten Marcus King (86 kg. freistil) mit vier Gegnern und Tomislav Lavric (130 kg. greco) mit drei Gegner, genug Kämpfe vor sich.

Die ersten beiden Kämpfe konnte Marcus King schnell und sicher gewinnen. Gegen den Köllerbacher René Conrath gewann King nach nur zwei Minuten technisch Überlegen und den St. Ingeberter Tjorben Schlicher konnte er nach knapp 30 Sekunden schultern. Im dritten Kampf verletzte sich King unglücklich im Kampfverlauf und musste diesen sowie den letzten Kampf gegen den späteren saarländischen Meister – Robin Paulus – verletzungsbedingt aufgeben. Daher sprang am Ende ein unglücklicher dritter Platz für King heraus.

Tomislav Lavric hatte in der Gewichtsklasse bis 130 kg nur wenig Mühe seine Gegner zu besiegen. Lediglich gegen die zwei wesentlich schwereren Benedikt Haas und Patrick Haffner musste Lavric sich etwas abrackern um auch diese zwei deutlich zu besiegen. Ohne Niederlage und ohne Abgabe eines technischen Punkts, gewann Lavric damit den Titel des saarländischen Meisters 2019. 

Weltmeister Frank Stäbler hautnah erlebt – Nachwuchs des AV Hardt beim Trainingscamp

Unter dem Motto `Komm ins Worldcamp und werde Worldchamp`  fand am letzten Märzwochenende in Leinfelden-Echterdingen ein Trainingscamp mit dem 3 fachen Weltmeister Frank Stäbler statt. 12 Mattenfüchse vom AV Hardt durften teilnehmen. Samstags waren die D- und C-Jugendlichen dran, am Sonntag die A- und B-Jugendlichen. Es fanden jeweils zwei zweistündige Trainingseinheiten statt. Morgens wurden Stand- und Wurftechniken trainiert und mittags verschiedene Bodentechniken. Nach dem Mittagessen hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit Autogramme zu sammeln und Selfies mit ihrem `Star Frank` zu schießen. Zum Abschluss fand noch ein halbstündiger Motivationsvortrag statt. Alle Kinder waren total begeistert und freuen sich schon aufs nächste Camp.

Drei Medaillen für AV Hardt Jugend in Herbrechtingen

Mattenfüchse in Herbrechtingen dabei 

Fünf Nachwuchsathleten des AV Hardt gingen beim 29.Eugen Roller Wanderpokal-Gedächtnisturnier in Herbrechtingen auf die Matte. 150 Kinder kämpften in vier Altersklassen um die vordersten Plätze. Drei Medaillen konnten die Mattenfüchse vom AV Hardt erringen. Niklas Hermann ( B-Jugend bis 48kg ) und Nicolas Eßlinger ( C-Jugend bis 34kg ) sicherten sich den Bronzerang. Roman Marte ( C-Jugend bis 35kg ) konnte alle seine Gegner vorzeitig schultern. Er stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest und gewann die Goldmedaille. Einen guten fünften Platz erreichte Maximilian Dicu ( E-Jugend bis 27kg). Fynn Tielker ( D-Jugend bis 34kg ) schied nach zwei Niederlagen vorzeitig aus dem Turnier aus – er wurde Achter.

Hardter Mädels erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft

Die beiden Hardter Ringerinnen Lioba Marte und Nevin Hermann zeigten beide eine sehr gute Leistung bei den deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend in Berlin.

Lioba Marte ging in der Gewichtsklasse bis 47 kg in der weiblichen B-Jugend an den Start. Mit zwei Schultersiegen startete sie in das Turnier und musste sich erst im dritten Kampf gegen Amy Allgeier vom ASC Ückerath deutlich nach Punkten geschlagen geben. Auch im vierten Kampf gegen Franziska Blaumeiser vom ASV Hüttigweiler musste sie sich nach Punkten geschlagen geben. Damit wurde sie dritter im Pool und zog in das Finale um den 5.-6. Platz ein. Ihre Gegnerin Yana Mimietz musste leider durch eine Verletzung aus dem Kampfgeschehen heraus aufgeben. Lioba erkämpfte sich damit einen starken 5. Platz.

In der weiblichen A-Jugend bis 43 kg hatte Nevin Hermann mit zwei Gegnerinnen. Daher dauerte es bis Samstagnachmittag ehe sie ins Kampfgeschehen eingreifen durfte. Denkbar unglücklich verlief ihr erster Kampf. Diesen verlor sie nach knapper Führung, kurz vor Schluss auf die Schulter. Im zweiten Kampf machte sie die Niederlage wett und schulterte Chantal Liedtke vom Demminer RV nach deutlicher Führung. Nevin ist damit das erste Mädchen, das eine Medaille von den Deutschen Meisterschaften mit aufs Hardt bringt. Dort wurden die Mädels am Sonntagabend von einigen Ringern, Funktionären und ihrem Trainer Marcus King empfangen. Dieser äußerte sich stolz über die Leistungen der Beiden.

Hardter Aktive bei der württembergischen Meisterschaft erfolgreich

Bei den württembergischen Meisterschaften der Männer in beiden Stilarten, ausgerichtet vom neuen Bundesligisten ASV Bauknecht Schorndorf, konnten die Männerriege der Hardter Ringer unter Anleitung von Klaus Malz zwei Podestplätze erkämpfen.

Tomislav Lavric konnte fast alle seine Gegner schnell und ohne Probleme besiegen, lediglich dem körperlich schwereren deutschen Kaderathleten – Jello Krahmer musste er sich geschlagen geben. Damit sicherte Tomislav sich den württembergischen Vizemeistertitel.

In der Gewichtsklasse bis 86 kg verlor Marcus King gleich den ersten Kampf gegen Marcel Flick. In den nächsten beiden Kämpfen war Marcus wieder richtig konzentriert und konnte sich noch die Bronzemedaille erkämpfen.

Sehr motiviert startete Tobias Klausmann in den Tag, er wollte nicht nur in einer Stilart ringen, sondern sowohl im Freistil als auch im griechisch-römischen Stil an den Start gehen. Unglücklich bereits im ersten Kampf verletzte er sich am Fußgelenk und konnte das Turnier nicht zu Ende ringen.

Im Freistil, in der Gewichtsklasse bis 70 kg. erkämpfte sich Daniel Broghammer nach einer mehr als unglücklichen Niederlage im ersten Kampf, noch den fünften Platz.

Julian Helm erkämpfte sich in der neuen und schwereren Gewichtsklasse bis 67 kg. Griechisch-römisch den sechsten Platz. 

Ganz unglücklich verlief der Tag für Lorenz Römpp der in den ersten beiden Kämpfen bereits die Favoriten seiner Gewichtsklasse als Gegner serviert bekam. Er schied daher nach zwei Kämpfen aus und musste sich mit dem 8. Platz begnügen.

 

Zwei Goldmedaillen für AV Hardt bei Stuttgart Open

Beim 12. internationalen Turnier Stuttgart Open in Fellbach nahm auch der AV Hardt mit 11 Athleten teil. Samstags waren die A-, B-Jugend und die Männer im klassischen Stil am Start.

Sonntags griffen die E- bis C-Jugendringer ins Kampfgeschehen ein.

Gold gewannen Tomislav Lavric ( Männer bis 130kg ) und Lewis Keysan ( D-Jugend bis 23kg ).

Die Silbermedaille erkämpfte sich Zwillingsbruder Sergio Keysan ( D-Jugend bis 28kg ) und Niklas Hermann ( B-Jugend bis 48kg ).

Platz 3 und somit Bronze sicherte sich Lorenz Römpp in der A-Jugend bis 65kg.

Lukas Rapp verpasste knapp einen Podestplatz und wurde Vierter ( B-Jugend bis 41kg ).

Weitere gute Platzierungen erreichten Jan-Martin Flaig D-Jugend bis 26kg, Roman Marte  C-Jugend bis 38kg und Moritz Flaig B-Jugend bis 48kg (alle Platz 5 ). Georg Rapp erreichte in der A-Jugend bis 55kg Platz 7 und Jonas Rebholz in der C-Jugend bis 38kg Rang 17.

Aktiventrainer der Verbandsligamannschaft des AV Hardt Klaus Malz freut sich über die Erfolge der Jugendringer.