Jugend geht Hochempor

Nach dem erfolgreichen Turnier ging es weiter zur Jugendherberge in Lörrach. Dort angekommen ging es zu Fuß in die Innenstadt um den Mannschaftspokal mit einem Eis gebührend zu feiern. Gestärkt vom Eis ging es zurück zur Juhe, wo dann der Grill angeheizt wurde. Während die Erwachsen das Grillen übernahmen, wurde sich an Footvolly und Fußball versucht. Nach dem alle gegessen hatte saß die Gruppe bis zum Eintritt der Nachtruhe bei Musik gemütlich am Feuer zusammen. Am Sonntag ging es nach dem Frühstück, gut genährt weiter in den Kletterwald Hochempor in Bad Säckingen. Nach der Einweisung in die Ausrüstung und die Parcours, wollten alle gleich loslegen. Nicht alle hatten genau zugehört, wodurch es schnell zu kleineren, aber lösbaren Verknotungen und Einhängungsproblemen im Parcours kam. Jeder konnte sein eigenes Tempo gehen und nur das machen wo ihm auch geheuer war. Am besten kam der Seilrutschenparcours an, wo es über sieben Ziplines rasant durch den Wald ging. Leider war der Spaß nach drei Stunden klettern auch schon wieder vorbei. Gewappnet mit einem Eis ging es vorbei am Bergsee zu den Autos zurück, um die Heimreise anzutreten. Hinter der Werner-Steiger-Halle ließen wir den sehr schönen Ausflug, trotz des kurzen Regenschauers, mit Pizza vom Leos ausklingen.

 

Hardter Jugend holt beim Hohe Möhr Cup den Platz 6 in der Mannschaftswertung

Am vergangenen Wochenende stand der zweitägige Jugendausflug in das Drei-Länder-Eck an. Am Samstagmorgen machte sich die 23-köpfige Reisegruppe auf um zunächst beim Hohe Möhr- Cup der RG Hausen-Zell teilzunehmen, bevor es mit dem eigentlichen Ausflug losging. Mit 13 Kinder, von der E-A-Jugend, nahm der AV am Turnier teil, insgesamt waren 146 Kinder am Start. Unsere Jungs konnten zeigen, dass sie auch im Griechisch- Römischen Stil viel draufhaben. Die Turnier erfahrenere Jungs konnten ihre Leistung aus den letzten Turnieren zum Großteil steigern. Aber auch die,die zum ersten Mal auf einem Turnier antraten, zeigten was sie schon gelernt haben. Durch die guten Leistungen sprangen insgesamt sieben Podestplatzierungen raus. Dies sind so viele wie schon lange nicht mehr, daher wundert es auch das wir punktgleich mit dem fünft Platzierten TSV Kandern, den Mannschaftspokal für Platz 6 feiern konnten.

Die Platzierungen für Hardt holten:

Pius Broghammer               E-Jugend      21kg   1.Platz

Luka Nad                              E-Jugend      25kg   1.Platz

Yehya Shamsou                 E-Jugend      25kg   2.Platz

Felix Flaig                             E-Jugend      27kg   2.Platz

Roman Marte                       A/B-Jugend  54kg   2.Platz

Meo Broghammer               E-Jugend      30kg   3.Platz

Farin Wöhrle                        A/B-Jugend  46kg   3.Platz

Leon Broghammer              D-Jugend      25kg   4.Platz

Arwin Pfaff                           D-Jugend      25kg   5.Platz

Aaron Weisser                     A/B-Jugend  46kg   5.Platz

Moritz Rost                           D-Jugend      40kg   5.Platz

Jonas Rebholz                    A/B-Jugend  63kg   5.Platz

Jan-Martin Flaig                  C-Jugend      38kg   7.Platz

Jugend in Kandern erfolgreich

Am gleichen Tag wie King war auch unsere Jugend auf Achse. Die Reise ans Dreiländereck nahmen aus terminlichen und auf Grund der Fahrzeit nur 4 Ringer in Angriff. Dafür aber recht erfolgreich, sodass sich die zwei Stunden Fahrzeit auch gelohnt haben. Die ersten Kämpfe waren ehr ein Kaltstart, da mit einer anderen Jugend als vermutet gestartet wurde. Der Kaltstart hatte daher etwas Gutes, konnte sich doch keiner große Gedanken machen, denn die ersten drei Kämpfe konnten alle in 30sec gewonnen werden. In der zweiten Runde gab es dann aber die ersten Niederlagen wodurch das oberste Treppchen weg war. Die vier Jungs ließen sich davon aber nicht beirren und landeten zweimal auf und zweimal knapp neben dem Podest.
 
Die Platzierungen für Hardt holten:
Jan-Martin Flaig C-Jugend 38kg 5.Platz
Farin Wöhrle A/B-Jugend 45kg 2.Platz
Roman Marte A/B-Jugend 55kg 3.Platz
Niklas Hermann A/B-Jugend 71kg 6.Platz

Hardter Jugend in Hasslach erfolgreich

Nach dem, dass beliebte Bullen-Cup-Turnier in Haslach zwei Jahre aussetzen musste ging es am Samstag 7 Mai wieder um den Glaspokal. Trotz der Jahrgangsverschiebung wodurch einige Ringer nicht starten durften, war das Turnier mit 220 Kinder sehr ordentlich besucht. Trotz der langen Pause war das Turnier sehr gut organisiert, wodurch die Wartezeiten zwischen den Kämpfen nicht zu lange waren. Unsere Jungs agierten wieder hoch konzentriert und lieferten sehr gute Leistungen ab. Leider war ihnen in den Finalkämpfen, das Glück nicht Seite und sie wurden meist verloren. Dennoch war eine Steigerung zu dem vorherigen Turnier erkennbar.

Die Platzierungen für Hardt holten:
Max Weisser D-Erstarter 27kg 6.Platz
Pius Broghammer D-Jugend 21kg 3.Platz
Luka Nad D-Jugend 25kg 4.Platz
Leon Broghammer D-Jugend 25kg 7.Platz
Noah Jauch D-Jugend 27kg 10.Platz
Tim Broghammer D-Jugend 38kg 4.Platz
Jan-Martin Flaig C-Jugend 38kg 8.Platz

Roman Marte sichert sich Württembergischen Vizetitel

Nach dem Marte sich vor drei Wochen den dritten Platz im Freistill geholt hat, ging es am Samstag in Korb im Griechisch-Römischen-Still einen Platz nach oben. Zum Turnierauftakt besiegte Marte Gregor Flaig (Winzeln) mit 3:1 Punkten danach folgte nach hoher Führung ein Schultersieg gegen Amin Aliyev (Aalen). Im Finale musste sich Marte dann leider Jan Kunst (Fellbach) klar technisch Unterlegen geschlagen geben. Trotz der Niederlage im Finale war es wieder ein großer Erfolg für den Hardter-Nachwuchsringer und sollte jetzt in der Nominierung für die Deutsche Meisterschaft münden. Die restlichen Hardter Teilnehmer konnten in ihren Gewichtsklassen leider nicht mit um den Titel mitringen. Jonas Rebholz gelang zum Auftakt gleich ein Sieg, danach folgten allerdings 2 Niederlagen gegen den späteren Sieger Felix Fecher und den Dritten Daniel Schweng (beide Neckarweihingen). Niklas Hermann und Moritz Flaig konnten bis 71kg leider gegen die gute Konkurrenz nicht Punkten und wurden geteilter Neunter.

Auch für die Aktivenringer des AV Hardts ging es am Samstag in Korb und die Württembergische Meisterschaft. In dem sehr stark besetzen Teilnehmerfeld bei dem auch Teilnehmer aus Italien und der Schweiz vertreten waren konnte jedoch keiner um die Medaillen mitringen. In der Klasse bis 67kg (griechisch) wurde Julian Helm nach einem Sieg und zwei Niederlagen Siebter. Ebenfalls auf dem siebten Platz landete Razvan Zaharia in der Klasse bis 77kg (griechisch) Bis 82kg holte sich Marco Amann mit einem Sieg und zwei Niederlagen einen sechsten Platz. Im Freienstill bot Adrian Jauch zum Auftakt Luciano Testas über die gesamte Kampfzeit Parollie musste sich aber dennoch mit 4:8 geschlagen geben. Im zweiten Kampf hatte Jauch gegen den späteren Vizemeister Jacopo Masotti (Italien) keine Chance. Am Ende stand hier ein Zehnter Platz.

Trotz der Niederlagen sah Trainer Klaus Malz eine ansprechende Leistung seiner Ringer und ist sich sicher, dass wenn weiter gut trainiert wird der Erflog wieder kommt.  

Hardter Jugend startet in die Turniersaison

Endlich war es für den Nachwuchs soweit ihr erlerntes Können unter Beweis zu stellen. Vor fast genau zwei Jahren hätte für die Jüngsten die Prämiere auf der Matte angestanden, so war es eben beim Turnier in Aichhalden der Fall. Die Kinder waren nur etwas aufgeregt, wie so ein Turnier ablaufen würde, kannten sie doch nur das Prozedere der wenigen Rundenkämpfe 2021. Aber auch für die Turniererfahrenen Schüler, war alles neu startete man doch vor zwei Jahren eine Jugend weiter unten. Das alle wieder Lust aufs Ringen haben, zeigte sich auch in der stattlichen Teilnehmerzahl von ca.190 Kindern und Vereinen die teilweise eine 2,5h Fahrt auf sich nahmen. Von der Kulisse ließen sich die Hardter-Mattenfüchse aber nicht beirren und so gab es gleich zu Beginn mehrere Siege zu bejubeln. Aber wo es Siege gibt, gibt es auch Niederlagen. Diese kamen mit zunehmender Turnierdauer auch und so wurden manch gute Ausgangslage noch gedreht. Die Jungs zeigten trotz der Niederlagen immer eine sehr gute Leistung und welches Potenzial in ihnen liegt. Dieses Potenzial gilt es jetzt im Training weiter zu schärfen, damit bei den nächsten Turnieren noch bessere Platzierungen kommen. Das es trotzdem alles gute Platzierungen waren zeigt sich darin, dass es teilweise mit bis zu 11 Kindern besetzt war. Die Platzierungen für Hardt holten:

Pius Broghammer               E-Jugend      22kg   5.Platz

Luka Nad                              E-Jugend      24kg   5.Platz

Jona Broghammer              E-Jugend      24kg   6.Platz

Yehya Shamsou                 E-Jugend      24kg   8.Platz

Felix Flaig                             E-Jugend      26kg   11.Platz

Noah Jauch                         E-Jugend      28kg   6.Platz

Dominic Getejanc                D-Jugend      35kg   10.Platz

Tim Broghammer                D-Jugend      37kg   6.Platz

Moritz Rost                           D-Jugend      40kg   4.Platz

Jan-Martin Flaig                  C-Jugend      37kg   4.Platz

Schülermannschaft verliert die letzten Kämpfe und bleibt dennoch in der Liga

Vor den beiden Aktiven Derbys stand für unsere Schüler mit einem Doppelkampftag gegen die KSV Winzeln Schüler und den Schülern vom AB Aichhalden der erste Kampf der Rückrunde bzw. nach Abbruch gleichzeitig die letzten Kämpfe an.

Die Punkte bei der 31:8 Niederlage gegen den AB Aichhalden holten mit je Vier Punkten Roman Marte und Farin Wöhrle.

Bei der Niederlage gegen den KSV Winzeln wäre mit etwas mehr Matchglück auch ein Punkt möglich gewesen. Die Punkte bei der 15:23 Niederlage holten: Mit je Vier Punkten Moritz Flaig, Farin Wöhrle und Jan-Martin Flaig. Lukas Rapp steuerte 3 Punkte bei.

Das diese Saison nicht einfach werden würde war im Vorfeld klar, dennoch haben unsere Schüler die Saison mit 3 Punkten abgeschlossen und wenn alles gut läuft, bleibt man der Liga erhalten.

Damit ist diese von Corona geprägte Saison leider viel zu früh und nicht mit den erhofften Ergebnissen zu Ende. Der AV Hardt möchte sich auf diesem Wege bei allen beteiligten Personen, Sponsoren, Fans und Gönnern bedanken, dass sie zum Durchführen der Runde beigetragen haben. Wir haben es alle gemeinsam geschafft eine Runde auf die Beine zu stellen und hatten trotz der geltenden Vorschriften eine großartige Stimmung bei den Heimkämpfen und einen großen Zusammenhalt im Team gehabt. Es bleibt jetzt mal wieder nur zu hoffen, dass die Normalität wieder Einzug hält und es im kommenden Jahr wieder eine Runde mit allem was dazu gehört gibt. Bleiben Sie Gesund auf ein Neues 2022.

Hardter Schüler fahren ersten Sieg der Saison ein

Die Hardter Schüler empfingen am Sonntag zuerst die Schüler der KG Wurmlingen/Tuttlingen der sie mit einem deutlichen 28:12 ihre Grenzen aufzeigen konnten. Die Punkte für Hardt mit jeweils vier holten Meo Broghammer, Maximilian Dicu, Jan-Martin Flaig, Farin Wöhrle, Roman Marte, Lukas Rapp und Moritz Flaig

Leider musste man feststellen das das aufzeigen von Grenzen auch in die andere Richtung funktioniert. So verlor man die zweite Begegnung des Tages gegen die Schülerringer aus Tennenbronn klar mit 8:30 L.

Die Punkte für Hardt holten hierbei mit je vier Zählern Jan-Martin Flaig und Farin Wöhrle

Schülermannschaft holt ersten Saisonpunkt

Nach den beiden Auftaktniederlagen vor zwei Wochen hatten die Schüler des AV Hardts, zu Beginn des Dreierkampftages, mit dem bisher souveränen Tabellenführer vom KSV Baienfurt eine sehr schwere Aufgabe zu meistern. Wie gut die Gastmannschaft war, zeigte sich auch in der sehr deutlichen 4:34 Niederlage. Den Einzigen Vierer für den AV holte Farin Wöhrle.

Im Zweiten Kampf des Nachmittags traf man gegen SV Dürbheim auf einen gleichwertigen Gegner, gegen den ein Sieg eingeplant war. Nach spannenden Kämpfen trennten sich die Mannschaften schließlich mit einem 17:17 unentschieden. Es konnten sich also beide über den Ersten Saisonpunkt freuen. Die Punkte für den AV holten mit je vier Punkten: Yechya Shamsou, Jan-Martin Flaig und Moritz Flaig. Drei Punkte steuerte Maximilian Dicu bei und Farin Wöhrle konnte zwei Punkte holen.

Deutsche Meisterschaft B-Jugend: Roman Marte sichert sich die Teilnahme

Kurz vor dem Beginn der neuen Verbandsrunde 2021 gibt es bereits vorab ein ringerisches Highlight für den AV Hardt. Mit Roman Marte hat ein talentiertes junges Eigengewächs des AV Hardts die Qualifikation für die Deutsche B-Jugend Meisterschaft an diesem Wochenende in Ladenburg gemeistert. Roman wird in der Gewichtsklasse bis 52 Kg. Im Freistil an den Start gehen und bereits am morgigen Freitag um ca. 18 Uhr den ersten Kampf bestreiten.

Der AV Hardt wünscht Roman viel Glück und die bestmögliche Platzierung.