Nuancen haben entschieden – Hardter Mannschaft erkämpft sich den zweiten Derbysieg

Im zweiten Derby gegen SV Dürbheim trumpften die zehn Mann unter Klaus Malz und Mannschaftsführer Wolfgang Jauch erneut auf.
In der leichtesten Gewichtsklasse zeigte sich der Neuzugang Oliver Würth das erste Mal. Gegen David Meßmer musste er jedoch eine klare 14:0 Niederlage nach Punkten einstecken. Verhinderte aber kurz vor Schluss noch den entscheidenden Punkt seines Gegners und überlies so den Dürbheimern nicht die vollen vier Punkte. (Stand 0:3)
Im Schwergewicht musste Tomislav Lavric alles abrufen. Gegen den körperlich kleineren und zugleich schwereren Gheorghe Erhan, ein Neuzugang seitens der Dürbheimer, erkämpfte er knapp einen Mannschaftspunkt. (Stand 1:3)
Der zweite Neuzugang der Dürbheimer Riege David Borsos zeigte in der Gewichtsklasse bis 61 kg. griechisch-römisch, wozu er geholt wurde und punktete Julian Helm, der verbissen versuchte Stand zu halten, klar und technisch fair aus. (Stand 1:7)
Wie auch im letzten Jahr waren es wieder Tobias Klausmann und Valentin Zepf, die in der Gewichtsklasse bis 98 kg. Freistil aufeinander trafen. Während Zepf den Kampf in der ersten Hälfte deutlich in der Hand hatte, kam Klausmann in der zweiten Häflte besser in Fahrt und verkürzte die Führung 6:0 Punktführung von Zepf auf 6:5. Damit verbunden gab er nur einen Mannschaftspunkt ab. (Stand 1:8)
Die Führung der Dürbheimer verkürzte Daniel Broghammer, der in der Gewichtsklasse bis 66 kg. Freistil auf den jungen Luca Kupferschmied traf. Broghammer schulterte Kupferschmied nach kurzer Zeit und holte wichtige Punkte für den AV Hardt. (Stand 5:8)

Wie auch in der Woche zuvor gingen die hardter Ringer mit einem Rückstand in die Pause, dass die folgenden fünf Ringer mit diesem Druck umgehen konnten zeigten sie auch diese Woche wieder.
Manuel Dieterle fand gegen den durchdacht ringenden Michael Kalmbach nur schwer in den Kampf. Beide schenkten sich auf der Matte nur sehr wenig und Kalmbach konnte den knappen Kampf nur nach sechs Minuten nur knapp für sich entscheiden. (Stand 5:10)
In gewohnter Manier mit einem starken Armzug und einem Ausheber zum Überlegenheitssieg zeigte Dmytro Zlatkin bis 71 kg griechisch-römisch wieder sein Können und fegte seinen Gegenüber Dominik Matte in 2:44 Minuten technisch Überlegen von der Matte. (Stand 9:10)
Auch der Kampf bis 80 kg. Freistil ist typisch für das Derby gegen Dürbheim. In der ersten Runde des Kampfes konnte lediglich Sebastian Zepf einen Punkt erkämpfen. Nach der Pause fand Marcus King dann richtig in den Kampf und erkämpfte sich Punkt für Punkt, bis zum 9:1 Punktsieg und sicherte dem AV Hardt damit weitere drei Punkte. (Stand 12:10)
An die starke Leistung der Vorwoche angeknüpft zeigte Adrian Jauch gegen den älteren Mathias Zepf seinen Siegeswillen. Nach einer Unachtsamkeit in der Bodenlage, die Jauch in die gefährliche Lage brachte, lies Jauch wenig Zweifel daran, wer als Sieger von der Matte gehen würde. Auch Zepf brach während der zweiten Runde nach und nach ein, während Jauch weiter trumpfen konnte. Verdient gewann Jauch den Kampf und holte weiter wichtige Punkte. (Stand 14:10)
Gabriel Benchea rächte sich für die beiden Vorjahresniederlagen gegen Pascal Mattes. In einem knappen und spannenden Kampf zeigten beide Ringer wie ebenbürtig sie sich waren und Benchea sicherte sich einen knappen 9:8 Punktsieg und bestätigte damit den hardter Sieg.

Erneut lautumjubelt feierten die hardter Ringern den zweiten (Derby)Sieg in dieser Saison. Angefeuert wurden sie wieder durch den mitgereisten Fan Club „Blau Massiv“ der in der Dürbheimer Sauna/Halle für Stimmung sorgte. Altbacken ohne Mikrofon beendete Patrick Kupferschmied mit einer tollen Rede, in der er beide Manschaften und die Leistung der Ringer lobte, den Kampf. Die Rechnung der Hardter Mannschaft, die mit sechs Siegen gerechnet hatte, ging an diesem Abend komplett auf und sicherte damit die frühe Tabellenführung.

Derbysieger Derbysieger

Spitzenkampf zum Saisonauftakt

Nach der deutlichen Niederlage von vor vier Jahren, brannten die Hardter Ringer bereits seit Wochen auf den ersten Rundenkampf, gegen den Lokalrivalen Winzeln. Bereits im Vorkampf der zweiten Mannschaften, konnte sich die zweite Mannschaft des AVs knapp durchsetzen und bereitet der ersten Mannschaft damit den weiteren Weg.
Zum Kampfbeginn standen und saßen über 400 Zuschauer in der Halle und warteten gespannt auf den Kampf. Der neugegründete Fanclub „Blau Massiv“ hatte sich im Vorkampf warm gesungen und hatte mit den Winzlern „Fanatics“ einen beinahe so lauten Fanclub gegenüber. Den sie mit zunehmender Kampfdauer immer deutlicher übertönt haben.

“Derbysieger Derbysieger” weiterlesen

DERBYTIME

Gleich am ersten Rundenkampf gilt es für unsere erste Mannschaft. Das Lokalderby gegen den KSV Winzeln steht an. Im Anschluss mit Rahmenprogramm und Bewirtung in der Halle.

Auch der Vorkampf steht ganz im Sinne des Derbys. Unsere zweite Staffel kämpft gegen die zweite Mannschaft der Winzler.

 

Spaß im Sensapolis — Jugendausflug 2019 

Unser Bambini- und Jugendausflug ging dieses Jahr nach Sindelfingen in den Indoor-Freizeitpark Sensapolis. . Die Kinder waren schon alle aufgeregt. Nach einem kurzen Zwischenstopp  auf der Raststätte Neckarburg mit Butterbrezeln und Caprisonne ging es weiter Richtung Sindelfingen. Im Park angekommen stürzten sich die Kinder ins Abenteuer. Im großen Raumschiff und im Märchenschloss gab es viel zu entdecken. Auf den unzähligen Rutschen herrschte Spaß und Vergnügen. Für die Mutigen gab es einen Kletterparcours in 14 Meter Höhe. Mit dem Flying Fox konnte man über den Park fliegen. Die Kleineren vergnügten sich im Bällebad. Nach dem gemeinsamen Mittagessen fand eine Entdeckertour statt. Hier mussten die Kinder experimentieren und Rätsel über optische Phänomene lösen. Danach wurde es für die Älteren noch mal aufregend. In der Kart-Bahn Sensadrom durften die Jugendlichen mehrere Rennen mit Elektro-Karts fahren. Die Jüngeren feuerten ihre Vereinskameraden lautstark an. Das war ein toller Spaß. Nachmittags wurde die Heimreise angetreten. Zum Abschluss ging es nach Dunningen ins Calimero. Dort gab es für jeden noch ein Eis.

Keysan-Zwillinge in Triberg erfolgreich

Mattenfüchse gewinnen beliebte Trophäe

 

7 Jugendringer des AV Germania Hardt gingen beim 10. internationalen Wasserfallturnier der Stadt Triberg an den Start. Im griechisch-römischen Stil kämpften 297 Jung-Athleten um den beliebten Wasserfallpokal. Lewis Keysan ( D-Jugend bis 24kg ) konnte alle seine Gegner vorzeitig schultern und stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest. Ebenso erfolgreich erkämpfte sich sein Zwillingsbruder Sergio Keysan ( D-Jugend bis 26kg ) den ersten Platz. In der gleichen Gewichtsklasse verpasste Jan-Martin Flaig ganz knapp den Podestplatz. Er wurde Vierter. In einem spannenden Kampf um Platz 3 sicherte sich Farin Wöhrle ( D-Jugend bis 31kg ) die Bronzemedaille. Die Jungs der D-Jugend erkämpften sich den zweiten Platz in der Vereinswertung. Lukas Rapp ( B/A-Jugend bis 44kg ) erreichte Platz 5. Georg Rapp ( B/A-Jugend bis 60kg ) erkämpfte sich Platz 6 unter 11 Teilnehmer. Niklas Hermann ( B/A-Jugend bis 48kg ) schied leider vorzeitig aus.

 

Vier mal Gold für AV Hardt Jugend – Mattenfüchse in Kandern erfolgreich

Letztes Wochenende fand das 12. Alfred Richter Gedächtnisturnier in Kandern statt. 173 Kinder waren am Start und kämpften um die vordersten Plätze. 8 Nachwuchsathleten vom AV Germania Hardt nahmen teil und sorgten mit ihren Leistungen für eine sehr positive Bilanz. Vier Goldmedaillen und zwei Silbermedaillen und einen Pokal für den sechsten Platz in der Vereinswertung konnten die Schülerringer mit nach Hause nehmen. Niklas Hermann ( A/B-Jugend bis 48kg ), Roman Marte ( C-Jugend bis 35kg ) und die beiden Zwillingsbrüder Lewis (D-Jugend -23kg ) und Sergio Keysan ( -28kg) konnten alle ihrer Kämpfe gewinnen und sicherten sich somit Gold.  Platz 2 und Silber ging an Farin Wöhrle ( D-Jugend bis 31kg) und Nicolas Eßlinger ( C-Jugend bis 33kg). Fynn Tielker ( D-Jugend bis 35kg) verpasste knapp einen Podestplatz und wurde Vierter. Moritz Flaig ( A/B-Jugend bis 48kg ) erreichte einen guten fünften Platz.

Athletenverein Hardt Generalversammlung – Haupt- und Förderverein

Im Gasthaus zum „Grünen Baum“ fand am 05.04.2019 die alljährliche ordentliche Hauptversammlung des Athletenvereins Germania Hardt sowie des AV Fördervereins statt.

Horst Kopp, Vorstand des AV Fördervereins war über die Rekordkulisse der Veranstaltung mit einem fast 20%igen Anstieg auf 19 Teilnehmer hoch erfreut. Aufgrund des Trauerfalls kurz vor dem Rolletag bat er die Versammlung sich zu einer Schweigeminute zu erheben. Danach erläuterte er wie die Absage des Rolletags in einer Sitzung mit der Katzenzunft und allen beteiligten zustande kam. In dieser Sitzung war schnell geklärt diesen abzusagen und dass es auch kaum Gegenstimmen gab. Nun sei aber umso mehr die Vorstandschaft gefragt alternativen aufzutun um die finanziellen Einbußen abzufedern. Als erste war da die Disco am Abend des Fasnetsonntag, die regen Zuspruch fand. Des weiteren übernehme man an der Gewerbeschau bei der Schreinerei Flaig die Bewirtung, sowie beim MC Fest, an welchem man einige Arbeitsschichten übernehmen würde. Damit sollten sich die einbußen in Grenzen halten lassen.

Horst Kopp übergab das Wort an Kassierer Daniel Broghammer. Er konnte aufgrund der Tatsache dass man letztes Jahr den Rolletag wegen des Jubiläums der Katzenzunft allein bewirtete ein erfreuliches Plus in der Vereinskasse verbuchen. Martina Flaig und Tobias Klausmann bescheinigten Daniel Broghammer eine tadellos geführte Kasse. Die anschließende Entlastung der Vorstandschaft durch Jochen Benner wurde einstimmig angenommen. Benner übernahm gleich noch die Leitung der Wahlen, welche rasant durchgeführt wurden.

“Athletenverein Hardt Generalversammlung – Haupt- und Förderverein” weiterlesen

Lavric und King erfolgreich bei den saarländischen Meisterschaften

In Gersweiler am 13.04.19 fanden die saarländischen Meisterschaften der Männer, in beiden Stilarten statt. Ähnlich der württembergischen Meisterschaft im Landesverband Württemberg, ist die saarländische Meisterschaft das höchste Turnier im Landesverband Saarland.

Mit knapp 70 Teilnehmern waren deutlich weniger Ringer vertreten wie noch bei der württembergischen Meisterschaft, dennoch hatten Marcus King (86 kg. freistil) mit vier Gegnern und Tomislav Lavric (130 kg. greco) mit drei Gegner, genug Kämpfe vor sich.

Die ersten beiden Kämpfe konnte Marcus King schnell und sicher gewinnen. Gegen den Köllerbacher René Conrath gewann King nach nur zwei Minuten technisch Überlegen und den St. Ingeberter Tjorben Schlicher konnte er nach knapp 30 Sekunden schultern. Im dritten Kampf verletzte sich King unglücklich im Kampfverlauf und musste diesen sowie den letzten Kampf gegen den späteren saarländischen Meister – Robin Paulus – verletzungsbedingt aufgeben. Daher sprang am Ende ein unglücklicher dritter Platz für King heraus.

Tomislav Lavric hatte in der Gewichtsklasse bis 130 kg nur wenig Mühe seine Gegner zu besiegen. Lediglich gegen die zwei wesentlich schwereren Benedikt Haas und Patrick Haffner musste Lavric sich etwas abrackern um auch diese zwei deutlich zu besiegen. Ohne Niederlage und ohne Abgabe eines technischen Punkts, gewann Lavric damit den Titel des saarländischen Meisters 2019. 

Weltmeister Frank Stäbler hautnah erlebt – Nachwuchs des AV Hardt beim Trainingscamp

Unter dem Motto `Komm ins Worldcamp und werde Worldchamp`  fand am letzten Märzwochenende in Leinfelden-Echterdingen ein Trainingscamp mit dem 3 fachen Weltmeister Frank Stäbler statt. 12 Mattenfüchse vom AV Hardt durften teilnehmen. Samstags waren die D- und C-Jugendlichen dran, am Sonntag die A- und B-Jugendlichen. Es fanden jeweils zwei zweistündige Trainingseinheiten statt. Morgens wurden Stand- und Wurftechniken trainiert und mittags verschiedene Bodentechniken. Nach dem Mittagessen hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit Autogramme zu sammeln und Selfies mit ihrem `Star Frank` zu schießen. Zum Abschluss fand noch ein halbstündiger Motivationsvortrag statt. Alle Kinder waren total begeistert und freuen sich schon aufs nächste Camp.

Drei Medaillen für AV Hardt Jugend in Herbrechtingen

Mattenfüchse in Herbrechtingen dabei 

Fünf Nachwuchsathleten des AV Hardt gingen beim 29.Eugen Roller Wanderpokal-Gedächtnisturnier in Herbrechtingen auf die Matte. 150 Kinder kämpften in vier Altersklassen um die vordersten Plätze. Drei Medaillen konnten die Mattenfüchse vom AV Hardt erringen. Niklas Hermann ( B-Jugend bis 48kg ) und Nicolas Eßlinger ( C-Jugend bis 34kg ) sicherten sich den Bronzerang. Roman Marte ( C-Jugend bis 35kg ) konnte alle seine Gegner vorzeitig schultern. Er stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest und gewann die Goldmedaille. Einen guten fünften Platz erreichte Maximilian Dicu ( E-Jugend bis 27kg). Fynn Tielker ( D-Jugend bis 34kg ) schied nach zwei Niederlagen vorzeitig aus dem Turnier aus – er wurde Achter.