Weltmeister Frank Stäbler hautnah erlebt – Nachwuchs des AV Hardt beim Trainingscamp

Unter dem Motto `Komm ins Worldcamp und werde Worldchamp`  fand am letzten Märzwochenende in Leinfelden-Echterdingen ein Trainingscamp mit dem 3 fachen Weltmeister Frank Stäbler statt. 12 Mattenfüchse vom AV Hardt durften teilnehmen. Samstags waren die D- und C-Jugendlichen dran, am Sonntag die A- und B-Jugendlichen. Es fanden jeweils zwei zweistündige Trainingseinheiten statt. Morgens wurden Stand- und Wurftechniken trainiert und mittags verschiedene Bodentechniken. Nach dem Mittagessen hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit Autogramme zu sammeln und Selfies mit ihrem `Star Frank` zu schießen. Zum Abschluss fand noch ein halbstündiger Motivationsvortrag statt. Alle Kinder waren total begeistert und freuen sich schon aufs nächste Camp.

Drei Medaillen für AV Hardt Jugend in Herbrechtingen

Mattenfüchse in Herbrechtingen dabei 

Fünf Nachwuchsathleten des AV Hardt gingen beim 29.Eugen Roller Wanderpokal-Gedächtnisturnier in Herbrechtingen auf die Matte. 150 Kinder kämpften in vier Altersklassen um die vordersten Plätze. Drei Medaillen konnten die Mattenfüchse vom AV Hardt erringen. Niklas Hermann ( B-Jugend bis 48kg ) und Nicolas Eßlinger ( C-Jugend bis 34kg ) sicherten sich den Bronzerang. Roman Marte ( C-Jugend bis 35kg ) konnte alle seine Gegner vorzeitig schultern. Er stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest und gewann die Goldmedaille. Einen guten fünften Platz erreichte Maximilian Dicu ( E-Jugend bis 27kg). Fynn Tielker ( D-Jugend bis 34kg ) schied nach zwei Niederlagen vorzeitig aus dem Turnier aus – er wurde Achter.

Hardter Mädels erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft

Die beiden Hardter Ringerinnen Lioba Marte und Nevin Hermann zeigten beide eine sehr gute Leistung bei den deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend in Berlin.

Lioba Marte ging in der Gewichtsklasse bis 47 kg in der weiblichen B-Jugend an den Start. Mit zwei Schultersiegen startete sie in das Turnier und musste sich erst im dritten Kampf gegen Amy Allgeier vom ASC Ückerath deutlich nach Punkten geschlagen geben. Auch im vierten Kampf gegen Franziska Blaumeiser vom ASV Hüttigweiler musste sie sich nach Punkten geschlagen geben. Damit wurde sie dritter im Pool und zog in das Finale um den 5.-6. Platz ein. Ihre Gegnerin Yana Mimietz musste leider durch eine Verletzung aus dem Kampfgeschehen heraus aufgeben. Lioba erkämpfte sich damit einen starken 5. Platz.

In der weiblichen A-Jugend bis 43 kg hatte Nevin Hermann mit zwei Gegnerinnen. Daher dauerte es bis Samstagnachmittag ehe sie ins Kampfgeschehen eingreifen durfte. Denkbar unglücklich verlief ihr erster Kampf. Diesen verlor sie nach knapper Führung, kurz vor Schluss auf die Schulter. Im zweiten Kampf machte sie die Niederlage wett und schulterte Chantal Liedtke vom Demminer RV nach deutlicher Führung. Nevin ist damit das erste Mädchen, das eine Medaille von den Deutschen Meisterschaften mit aufs Hardt bringt. Dort wurden die Mädels am Sonntagabend von einigen Ringern, Funktionären und ihrem Trainer Marcus King empfangen. Dieser äußerte sich stolz über die Leistungen der Beiden.

Hardter Aktive bei der württembergischen Meisterschaft erfolgreich

Bei den württembergischen Meisterschaften der Männer in beiden Stilarten, ausgerichtet vom neuen Bundesligisten ASV Bauknecht Schorndorf, konnten die Männerriege der Hardter Ringer unter Anleitung von Klaus Malz zwei Podestplätze erkämpfen.

Tomislav Lavric konnte fast alle seine Gegner schnell und ohne Probleme besiegen, lediglich dem körperlich schwereren deutschen Kaderathleten – Jello Krahmer musste er sich geschlagen geben. Damit sicherte Tomislav sich den württembergischen Vizemeistertitel.

In der Gewichtsklasse bis 86 kg verlor Marcus King gleich den ersten Kampf gegen Marcel Flick. In den nächsten beiden Kämpfen war Marcus wieder richtig konzentriert und konnte sich noch die Bronzemedaille erkämpfen.

Sehr motiviert startete Tobias Klausmann in den Tag, er wollte nicht nur in einer Stilart ringen, sondern sowohl im Freistil als auch im griechisch-römischen Stil an den Start gehen. Unglücklich bereits im ersten Kampf verletzte er sich am Fußgelenk und konnte das Turnier nicht zu Ende ringen.

Im Freistil, in der Gewichtsklasse bis 70 kg. erkämpfte sich Daniel Broghammer nach einer mehr als unglücklichen Niederlage im ersten Kampf, noch den fünften Platz.

Julian Helm erkämpfte sich in der neuen und schwereren Gewichtsklasse bis 67 kg. Griechisch-römisch den sechsten Platz. 

Ganz unglücklich verlief der Tag für Lorenz Römpp der in den ersten beiden Kämpfen bereits die Favoriten seiner Gewichtsklasse als Gegner serviert bekam. Er schied daher nach zwei Kämpfen aus und musste sich mit dem 8. Platz begnügen.

 

Zwei Goldmedaillen für AV Hardt bei Stuttgart Open

Beim 12. internationalen Turnier Stuttgart Open in Fellbach nahm auch der AV Hardt mit 11 Athleten teil. Samstags waren die A-, B-Jugend und die Männer im klassischen Stil am Start.

Sonntags griffen die E- bis C-Jugendringer ins Kampfgeschehen ein.

Gold gewannen Tomislav Lavric ( Männer bis 130kg ) und Lewis Keysan ( D-Jugend bis 23kg ).

Die Silbermedaille erkämpfte sich Zwillingsbruder Sergio Keysan ( D-Jugend bis 28kg ) und Niklas Hermann ( B-Jugend bis 48kg ).

Platz 3 und somit Bronze sicherte sich Lorenz Römpp in der A-Jugend bis 65kg.

Lukas Rapp verpasste knapp einen Podestplatz und wurde Vierter ( B-Jugend bis 41kg ).

Weitere gute Platzierungen erreichten Jan-Martin Flaig D-Jugend bis 26kg, Roman Marte  C-Jugend bis 38kg und Moritz Flaig B-Jugend bis 48kg (alle Platz 5 ). Georg Rapp erreichte in der A-Jugend bis 55kg Platz 7 und Jonas Rebholz in der C-Jugend bis 38kg Rang 17.

Aktiventrainer der Verbandsligamannschaft des AV Hardt Klaus Malz freut sich über die Erfolge der Jugendringer.

 

Nachwuchstalente des AV Hardt in Taisersdorf erfolgreich

Beim ARGE- Nachwuchsturnier in Taisersdorf mit insgesamt 97 Teilnehmern startete der AV Hardt mit 6 Nachwuchsringer. Die Leistungen waren sehr gut und so konnten sehr gute Platzierungen und einige Medaillen erkämpft werden.

Alle seine Kämpfe gewinnen konnte Fynn Tielker ( D-Jugend bis 34kg ) und sicherte sich somit Platz 1 und die Goldmedaille.

Die Silbermedaille erkämpfte sich Florian Rebholz in der D-Jugend bis 30kg.

Platz 3 und somit die Bronzemedaille holten sich Tim Broghammer ( E-Jugend bis 22kg ), Moritz Rost ( E-Jugend bis 26kg ) und Matti Nagel ( E-Jugend bis 27kg ).

Finn Laufer erreichte in der E-Jugend bis 25kg Platz 7.

Bambinitrainer Felix Lupa freut sich mit den Kindern über die tollen Erfolge.

 

AV Hardt goes Schulsport

Nach dem am 25.02.19 bereits eine Schnupperstunde im Kindergarten St. Elisabeth stattgefunden hat, war der AV Hardt heute in der Grundschule Hardt. Dort wurde die Wettkampfmatte in der Sporthalle aufgebaut und die Erst- bis Viertklässlern konnten einen Einblick in das Training der Jugend bzw. der Bambinis gewinnen. Unter der Leitung des Jugendtrainers Marcus King und des Bambinitrainers Felix Lupa, durften die knapp 85 Kinder klassenweise in die Sporthalle und auf der Matte unter Anleitung gegeneinander raufen und kämpfen. 
Das Hauptaugenmerk lag natürlich nicht am Erlernen von Techniken sondern darin, den Kindern zu zeigen, dass Ringen keine brutale Kampfsportart ist. Ringen ist eine faire Sportart, die auf gegenseitigem Respekt, turnerischen Elementen und Spaß basiert. 

Schnell hatten die Kinder großen Ehrgeiz entwickelt und versucht, sich gegenseitig von der Matte zu schieben oder im direkten Kampf, eins gegen eins den Gegner zu besiegen. 

Acht mal aufs Podest — Jugendringer des AV Hardt sammeln Edelmetall

Mit sehr guten Leistungen konnten die Jugendringer des AV Hardt bei den ARGE-Bezirksmeisterschaften

im griechisch-römischen Stil in Konstanz überzeugen.

Platz 1 und somit den Bezirksmeistertitel holten sich Lewis Keysan und Roman Marte.

Die Silbermedaille erkämpften sich Jan-Martin Flaig und Sergio Keysan.

Maximilian Dicu und Georg Rapp gewannen  jeweils Bronze.

Einen guten fünften Platz sicherte sich Lukas Rapp.

Niklas Hermann und Fynn Tielker kamen auf Platz 6. Moritz Flaig erreichte Platz 7.

Ebenso erfolgreich waren die beiden Ringeramazonen Lioba Marte und Nevin Hermann bei den weiblichen

Baden-Württembergischen Meisterschaften in Hermsbach.

Nevin konnte zwei ihrer drei Kämpfe gewinnen und wurde somit Vize-Meisterin bei den Kadettinen.

Lioba sicherte sich Platz 3 bei den Schoolgirls und gewann somit eine Bronzemedaille.

 

Jugendringer mit starken Leistungen bei den Landesmeisterschaften

Nach der starken Leistung beim Saarland Open Turnier am 05.01.19 konnten Nevin Herrmann und Lioba Marte  auch bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der weibl. Jugend und Frauen, am 26.02.19 überzeugen. Nevin Hermann und Lioba Marte erreichten beide den 3. Platz und damit verbunden auch die Einladung zum Qualifikationslehrgang für die deutsche Meisterschaft.

Bei den württembergischen Meisterschaften Freistil der Jungs, am 02.02.19 erreichte Roman Marte das Finale. Dort musste er sich nach einem starken Kampf, jedoch geschlagen geben und erreichte somit einen sehr guten 2. Platz. 

Am 09.02.19 findet in Spaichingen, ausgerichtet vom SV Dürbheim, die zweite württembergische Meisterschaft statt. Dort werden die Hardter Jungs nochmals angreifen. 

AV Hardt lässt beim 5:29 Sieg in Münster nichts anbrennen

ABeim bisher sieglosen Gastgeber die TSVgg galt es sich zum Saisonschluss nicht noch einen Ausrutscher zu erlauben. Aber da es zur Pause bereits 14:4 für den AV Hardt stand, hatte man sich dieser Sorgen beizeiten entledigt. Im Fliegengewicht gr.-röm. machte Julian Helm mit einem guten TÜ Sieg über Mostafa Ahmadi in vier Minuten den Anfang. Tobias Klaumann hatte im Schwergewicht fr. keinen Gegner und so ging es im 661 kg fr. weiter. Hier kamen die Münsterer zu einem ihrer zwei Siege. Lorenz Römpp kam gegen den starken Florin Cutitaru nicht zum Zug und verlor durch TÜ. Tomislav Lavric kam im 98 kg gr.-röm. in die Mannschaft zurück und bezwang Eric Vogt mit 6:0. Den gleichen Punktestand hatte Tobias Broghammer im 66 kg gr.-röm. bei seinem Schultersieg über Julius Marquart. Marcus King war im 86 kg fr. der klar bessere Ringer und holte einen TÜ Sieg gegen Oskar Benzenhöfer. Adrian Jauch tat es ihm gleich und holte im 71 kg fr. ebenfalls einen TÜ Sieg über Johannes Kaufmann. Die Gastgeber hatten in der 80 kg Klasse gr.-röm. mit Panagiotis Macris ihr zweites Eisen im Feuer und Gabriel Benchea musste sich ihm knapp mit 2:3 geschlagen geben. Manuel Dieterle hatte noch mal ins 75 kg gr.-röm. gewicht gemacht und besiegte Daniel Gleich mit 12:3. Zum Abschluss kam Daniel Broghammer trotz Gewichtnachteil in der 75 kg Klasse fr. nach fast voller Kampfzeit zum Schulteersieg gegen Daniel Hofholz.